Sie hat im Kanton Zug die erste Corona-Impfung gebracht

0
36

Endlich gehts mit Impfen los!
Sie ist der Corona-Engel von Zug!

Die designierte Kantonsapothekerin Simone Schwerzmann brachte die ersten Impfstofflieferung in den Kanton Zug. In einem Pflegeheim wurde zum ersten Mal geimpft. Die Hoffnungen sind gross.

Monatelang haben wir darauf gewartet! Heute geht es endlich los mit den Impfungen gegen das fies Corona-Virus. Im Kanton Luzern, in Appenzell Innerrhoden und im Kanton Zug. «Im Kanton Zug wurden heute die ersten Personen gegen das Coronavirus geimpft. Die Impfaktivitäten sind reibungslos gestartet und liefern erste Erkenntnisse und Erfahrungen. Da die Impfdosen momentan nur in einer kleinen Stückzahl verfügbar sind, kann man nur von Einzelimpfungen sprechen.»

Der eigentliche Impfstart wird im Kanton Zug anfangs Januar erfolgen. Dann nehmen Impfzentrum und die mobile Impfequipe ihren Betrieb auf, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Zweite Lieferung ans Kantonsspital

Gemäss den Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit (BAG) sollen besonders gefährdete Personen prioritär Zugang zum Impfstoff erhalten, weshalb die ersten Impfstoffdosen des Kantons Zug direkt in ein Pflegeheim geliefert wurden. Durchgeführt wurden die Impfungen der Bewohnerinnen und Bewohnern durch den Heimarzt.

Anlieferung, Vorbereitung und Verabreichung des Impfstoffs haben reibungslos funktioniert. Die ersten Erkenntnisse und Erfahrungen sind positiv und wertvoll für den eigentlichen Impfstart im Januar. Eine zweite Lieferung ging an das Zuger Kantonsspital.

Quelle