„Mindhunter“ Staffel 3: Fünf Staffeln geplant. Netflix muss nur Ja sagen

0
41

In einem Interview verriet Darsteller Holt McCallany (Bill Tench), dass Serienschöpfer David Fincher einen Fünf-Jahres-Plan für Mindhunter entworfen habe. Netflix muss der Vision nur noch stattgeben – was noch nicht offiziell geschehen ist. Da Fincher ein Händchen für fesselnde Thriller hat, glauben wir an das langfristige Potenzial von Mindhunter. Serienkiller-Geschichten liegen außerdem voll im Trend, was die Chancen für eine dritte Staffel erhöhen dürfte.

© Netflix

Was passiert in der Buchvorlage? Welche Killer kommen vor?

Die Serie basiert auf dem Sachbuch Die Seele des Mörders (im Englischen Mindhunter: Inside the FBI’s Elite Serial Crime Unit) von FBI-Profiler John E. Douglas – das reale Vorbild der Hauptfigur Holden Ford. Douglas befragte von 1970 bis 1996 eine Vielzahl berüchtigter Mörder und Sexualstraftäter. Die Serie hat bereits einige bekannte Gesichter vorgestellt oder stellt sie in Staffel 2 noch vor –  etwa Ed Kemper, Charles Manson oder den BTK-Killer.

Die zweite Staffel spielt zwischen 1979 und 1981. Die dritte Staffel wird höchstwahrscheinlich danach angesiedelt sein. In der Buchvorlage kommt in diesem Zeitraum zum Beispiel der Serienmörder und Vergewaltiger Robert Hansen vor, der seine Opfer in eine abgelegene Hütte verschleppte und sie mit Gewehren „jagte“. John E. Douglas verfasste nach Die Seele des Mörders noch zahlreiche Nachfolgebücher. Fincher steht also genügend Material für weitere Staffeln zur Verfügung.

Wann könnte Mindhunter Staffel 3 erscheinen?

Zwischen der ersten und zweiten Staffel liegen fast zwei Jahre. Falls Netflix eine dritte Staffel bestellt, müssen Fans von Mindhunter mit einer ähnlich langen Wartezeit rechnen. Bei zwei Jahren wäre es erst 2021 so weit. Wir sind schon sehr auf die zweite Staffel gespannt und hoffen, dass auch danach weitergeht.

Ed Kemper: Die Wahrheit hinter dem Serienkiller aus „Mindhunter“

 

Read more on Source