Flensburg festigt Tabellenführung

0
28

Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt gibt sich in der Handball-Bundesliga keine Blöße, während Leipzig eine überraschende Niederlage kassiert.

Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt hat sich in der Bundesliga keine Blöße gegeben.

Das Team von Trainer Maik Machulla gewann gegen den HC Erlangen souverän 33:23 (18:12) und hat nun 23:3 Punkte auf dem Konto.

Bester Werfer der Flensburger, die sich schon früh absetzten und nie in Gefahr gerieten, war Hampus Wanne mit acht Treffern. Am Mittwoch kommt es zum Topspiel zwischen den Verfolgern Rhein-Neckar Löwen (21:5) und THW Kiel (20:2). (Tabelle der Handball-Bundesliga)

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

DHfK verliert gegen Minden – Coronafälle bei Melsungen

Die DHfK Leipzig kassierte dagegen eine Niederlage. Die Sachsen verloren beim TSV GWD Minden 20:23 (10:13) und mussten mit 17:11 Punkten den SC Magdeburg (17:9) auf Platz fünf vorbeiziehen lassen. Der SCM trennte sich von der HSG Wetzlar 24:24 (12:10). 

Keinen Sieger gab es im Kellerduell zwischen Schlusslicht HSC 2000 Coburg und den Eulen Ludwigshafen. Beim 23:23 (13:13) sicherten sich die Gastgeber aber immerhin ihren dritten Punkt der Saison. 

Das Duell zwischen der MT Melsungen und dem TVB Stuttgart wurde wegen drei Coronafällen bei den Gastgebern, darunter auch die für die WM nominierten Nationalspieler Silvio Heinevetter und Timo Kastening, verlegt. (Ergebnisse und Spielplan der HBL)

Die Spiele im Stenogramm: 

SG Flensburg-Handewitt – HC Erlangen 33:23 (18:12)
Tore: Wanne (7/5), Golla (6), Steinhauser (5), Larsen (4), Rod (3), Gottfridsson (2), Sikosek (2), Svan (1/1), Sogard (1), Jondal (1), Holpert (1) für Flensburg – Metzner (6), Marschall (4), Kellner (3), Iviv (3/3) Bissel (2), Schäffer (1), Oevrby (1), Link (1), Firnhaber (1), Olsson (1) für Erlangen
Zuschauer: keine

TSV GWD Minden – DHfK Leipzig 23:20 (13:10)
Tore: Korte (8/2), Richtzenhain (5), Pehlivan (3), Strakeljahn (2), Knorr (2), Thiele (1), Staar (1), Rambo (1) für Minden – Weber (6/2), Binder (5), Krzikalla (3/2), Gebala (2), Mamic (2), Milosevic (1), Larsen (1) für Leipzig
Zuschauer: keine

HSC 2000 Coburg – Die Eulen Ludwigshafen 23:23 (13:13)
Tore: Varvne (7), Billek (6/3), Grozdanic (4/3), Zeman (2), Neuhold (2), Kurch (1), Zetterman (1) für Coburg – Mappes (7), Durak (5/4), Wagner (4), Valiullin (4), Haider (2), Scholz (1) für Ludwigshafen
Zuschauer: keine

HSG Wetzlar – SC Magdeburg 24:24 (10:12)
Tore: Holst (8/5), Lindskog (7), Rubin (4), Cavor (4), Björnsen (1) für Wetzlar – Magnusson (6/1), Mertens (4), Hornke (4/4), Pettersson (3), O’Sullivan (3), Musa (2), Preuss (1), Bezjak (1) für Magdeburg
Zuschauer: keine

Quelle