Russland geht gegen „Zensur“ bei Facebook, Twitter und YouTube vor

0
30

Aus Ärger über die Sperrung von Inhalten russischer Staatssender hat das Parlament in Moskau nun „Zensur“ bei Youtube, Twitter, Facebook und anderen Netzwerken verboten. Zuvor hatten Telekommunikationsbehörden in Moskau eine Diskriminierung russischer Inhalte im Netz beklagt.

Eine Brille Liegt auf einem Tablet über einem Browser mit der Facebook Annmeldeseite. (Foto: dpa)
Foto: Uli Deck

Lesen Sie in diesem Artikel:

  • Welches Gesetz gegen Zensur in den sozialen Medien verabschiedet wurde
  • Welche Vorwürfe Russland YouTube, Facebook & Co. macht
  • Was Human Rights Watch und Amnesty International Russland vorwerfen

Quelle