Urgestein Heinl verlässt Flensburg nach 24 Jahren

0
160

Ex-Nationalspieler Jacob Heinl wird Vizemeister SG Flensburg-Handewitt zum Saisonende mit unbekanntem Ziel verlassen.

“Die SG zu verlassen fällt mir natürlich alles andere als leicht”, sagte Heinl. “Ich verdanke der SG meine Karriere. Ich bin hier in Flensburg aufgewachsen und die SG ist und bleibt meine sportliche Heimat.”

Er freue sich nun auf eine “neue sportliche Herausforderung in einem neuen Umfeld”.

Der Kreisläufer spielte 24 Jahre für den Klub, elf davon in der Profi-Mannschaft. Insgesamt erzielte der 31-Jährige 518 Tore in 371 Partien. Mit der SG gewann er 2012 den Europapokal der Pokalsieger, 2013 den Supercup, 2015 den DHB-Pokal und 2014 die Champions League.

“Mit Jacob trennen wir uns schweren Herzens von einem unserer Urgesteine der Mannschaft. Wenn ein Spieler seit 11 Jahren für einen Verein aufgelaufen ist, dann ist eine Trennung niemals leicht”, sagte Trainer Maik Machulla.

Neben Heinls Abgang stehen die Wechsel von Toft Hansen, Kentin Mahe und Thomas Mogensen seit längerer Zeit fest.

Toft Hansen läuft ab der kommenden Saison für den französischen Serienmeister Paris Saint-Germain auf. Der Franzose Mahe spielt ab Sommer für den ungarischen Topklub KC Veszprem, Mogensen zieht es in seine dänische Heimat zu Skjern Handbold. 

Read more on Source