BVB-Feuertaufe für Stöger gegen Mainz

0
131

Peter Stöger muss am 16. Bundesliga-Spieltag für seine Feuertaufe mit Borussia Dortmund beim 1. FSV Mainz 05 ran (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). Kurz nach der Beurlaubung von Peter Bosz übernahm Stöger beim BVB. Der Österreicher war bis vor einer Woche noch Trainer des 1. FC Köln.

Mit Mainz steht den strauchelnden Dortmundern am Dienstagabend ein machbarer Gegner gegenüber. Allerdings hat Stöger nur zwei Trainingseinheiten Zeit, um die verunsicherte Mannschaft auf das Spiel vorzubereiten (DATENCENTER: Der Spielplan). 

“Es wird in erster Linie darum gehen, über die aktuellen Probleme zu sprechen. Wir wollen etwas Empathie in die Gruppe bringen. Das sind spannende Tage mit wenig Vorbereitung. Es geht darum, einige Mosaiksteinchen zu überprüfen.” 

Eines sollte den Dortmundern trotzdem Mut machen. In der Ferne ist der BVB sogar stärker als bei Heimspielen im Signald Iduna Park. Nur Frankfurt und München haben in gegnerischen Stadien mehr Punkte geholt (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Stöger will etwas auf die Beine stellen

Und auch Stöger selbst ist hochmotiviert: “Ich möchte hier etwas bis zum Sommer auf die Beine stellen. Man wird in kurzen Abständen bewertet. Das ist für mich überhaupt kein Problem. Ich hätte hier auch 14 Tage trainiert”, sagte Stöger auf der Pressekonferenz am Sonntagmittag.

Eröffnet wird die englische Woche in der Bundesliga aber mit der Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). Die zweitplatzierten Leipziger warten nunmehr seit zwei Spielen auf einen Sieg. Nach der herben 0:4-Klatsche in Hoffenheim gab es gegen Mainz nur ein Unentschieden. Um Bayern München in der Tabelle auf den Fersen zu bleiben muss gegen Wolfsburg unbedingt ein Sieg her.

Gladbach will oben dran bleiben

Auch Borussia Mönchengladbach möchte den Anschluss an die Champions League-Plätze halten. Mit dem auf Tabellenplatz 16 liegenden SC Freiburg wartet ein vermeintlich leichter Gegner (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). Aber das Team aus dem Breisgau geht mit dem Rückenwind vom sensationellen 4:3-Auswärtssieg beim 1. FC Köln in die Partie.

In der vierten Begegnung des Abends trifft der Hamburger SV auf Eintracht Frankfurt (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). Die Hamburger liegen aktuell nur dank des besseren Torverhältnisses nicht auf einem der letzten drei Plätze. Gegen die SGE soll unbedingt der nächste Heimsieg eingefahren werden. 

Die Frankfurter kassierten im letzten Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern eine knappe 0:1-Niederlage, doch nur drei Punkte trennt das Team von Trainer Niko Kovac von Tabellenplatz vier. 

Read more on Source