Schlechter als Tasmania: Kölns Mega-Krise in Zahlen

0
477

Die Seuchensaison des 1. FC Köln will einfach kein Ende nehmen.

Immer wieder stellen die Rheinländer neue Negativrekorde auf. Da macht die 3:4-Niederlage gegen den SC Freiburg keine Ausnahme.

Noch nie in seiner langen Bundesliga-Geschichte hat der Traditionsklub nach einer 3:0-Führung noch verloren – bis zum 15. Spieltag 2017/18.

Bis zur 90. Minute führte Köln nach einem 3:0 zumindest noch mit 3:2. Dann aber handelten sie sich in den letzten Minuten noch zwei Elfmeter ein und verloren.

Premiere für Freiburg

Auch das ist ein Novum: Noch nie trat eine Mannschaft in der Schlussminute inklusive Nachspielzeit zu zwei Strafstößen an.

Für Freiburg war dieser Sieg ebenfalls historisch. Einen 0:3-Rückstand haben die Breisgauer bisher in der Bundesliga noch nicht drehen können.

Und Köln? Ist die schlechteste Mannschaft nach 15 Spieltagen in der 55-jährigen Geschichte der deutschen Eliteliga. Selbst Tasmania Berlin – seit 1965/66 mit insgesamt 10 Punkten das schlechteste Team der Bundesliga nach einer Saison – hatte nach 15 Spielen einen Punkt mehr auf dem Konto.

Read more on Source