Deutschlands Achtelfinal-Kracher ab 20.15 Uhr LIVE auf SPORT1

0
151

Am Sonntagabend wird es für die deutschen Handballerinnen ernst. Im ersten K.o.-Spiel der Heim-WM treffen die Spielerinnen von Bundestrainer Michael Biegler in Magdeburg auf Dänemark. SPORT1 überträgt die Partie ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER.

Die Ausgangslage für das Achtelfinal-Spiel gegen das Nachbarland aus dem Norden ist klar. Verlieren die DHB-Frauen sind sie bei der WM im eigenen Land ausgeschieden. Doch mit Dänemark wartet auf Ausnahmetalent Emily Bölk und Co. ein richtig dicker Brocken.

“Keine leichte Aufgabe” für Deutschland

Im letzten Pflichtspiel der beiden Teams unterlag die deutsche Mannschaft im WM-Viertelfinale 2013 mit 28:31, ein Freundschaftsspiel im Juni gewannen DHB-Kapitänin Anna Loerper und Co. 22:17.

“Das ist in jedem Fall keine leichte Aufgabe”, sagte der ehemalige DHB-Sportdirektor und jetzige Biegler-Assistent Wolfgang Sommerfeld: “Wir müssen schnell aus dem Spiel gegen die Niederlande lernen und gegen Dänemark eine Reaktion zeigen.”

Auch Bundestrainer Biegler ist gewarnt: “Es geht um Alles”, sagte der 56-Jährige. Auf die Coaching-Fähigkeiten von Biegler kommt es im Spiel gegen Dänemark besonders an. 

Dänemark taktisch variabel

DHB-Sportdirektor Axel Kromer attestiert Dänemark eine durchaus variable Spielweise. “Sie haben in der Abwehr verschiedene Varianten präsentiert – immer sehr agil und aggressiv. Sowohl 6-0-Formationen, aber auch Formationen, die in Richtung 3-2-1 deuten und die für Dänemark und den skandinavischen Handball auch eher untypisch sind. Im Angriffsspiel haben sie sicherlich einen großen Fokus auf das Einsetzen ihrer körperlich großgewachsenen Rückraumspielerinnen, gerade die linke hintere Seite, die ist immens torgefährlich und auch sehr mutig im Abschluss.”

Trotz der diversen taktischen Varianten ist Kromer im Hinblick auf das Achtelfinale zuversichtlich: “Ich bin mir sehr sicher, dass Michael Biegler und Wolfgang Sommerfeld die richtigen Instruktionen bringen werden.”

Wichtig ist dabei vor allem, dass der schwache Auftritt im letzten Gruppenspiel gegen die Niederlande abgehakt wird. Für Bundestrainer Biegler ist das ohnehin klar, “jetzt fängt die ganze WM von vorne an. Das wäre auch bei einem Sieg gegen Holland der Fall gewesen.”

Die Achtelfinal-Partien der WM im Überblick:

Sonntag, 10. Dezember, 17.30 Uhr

Ungarn – Frankreich – ab 17.20 Uhr im LIVESTREAM und LIVE im TV auf SPORT1+
Serbien – Montenegro

Sonntag, 10. Dezember, 20.30 Uhr

Deutschland – Dänemark – ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM
Schweden – Slowenien

Zusammenfassung aller Achtelfinals ab 22 Uhr im Free-TV auf SPORT

Montag, 11. Dezember, 17.30 Uhr

Russland – Südkorea – ab 17.20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+
Rumänien – Tschechien

Montag, 11. Dezember, 20.30 Uhr

Japan – Niederlande – ab 20.20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+
Spanien – Norwegen

Zusammenfassung aller Achtelfinals ab 0 Uhr im Free-TV auf SPORT

So begleitet SPORT1 die WM

SPORT1 zeigt alle Spiele mit deutscher Beteiligung LIVE im Free-TV und im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de.

Auf SPORT1+ und im kostenlosen Livestream werden zusätzlich bis zu acht weitere Partien übertragen. Darüber hinaus werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung sowie das Halbfinale und Finale via YouTube und Facebook Live gezeigt.

Insgesamt präsentiert SPORT1 auf seinen Plattformen die Handball-WM mindestens 40 Stunden LIVE. Als Experte ist dabei der frühere Welthandballer Daniel Stephan im Einsatz. In einer täglichen Zusammenfassung werden außerdem die jeweiligen Highlights im TV präsentiert.

Darüber hinaus können die deutschen WM-Spiele auch online auf SPORT1.de und in der SPORT1-App im LIVETICKER verfolgt werden. Zusätzlich gibt es nach den Partien die besten Szenen im Video.

Read more on Source