Schützenfest! Magdeburg komplettiert Final Four

0
196

Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat das letzte Ticket für das Final Four (6./7. April 2019) um den DHB-Pokal in Hamburg gelöst. Das Team von Trainer Bennet Wiegert ließ Ligakonkurrent Frisch Auf Göppingen beim 40:27 (21:12) keine Chance und qualifizierte sich nach Rekordsieger THW Kiel, TSV Hannover-Burgdorf und den Füchsen Berlin für das Finalturnier in der Hansestadt.

Die Gastgeber waren vor 6372 Zuschauern von Beginn an deutlich überlegen und führten nach einer Viertelstunde bereits mit fünf Toren (11:6). Bis zur Pause erarbeitete sich Magdeburg eine Neun-Tore-Führung. Im zweiten Durchgang baute der SCM den Vorsprung weiter aus. 

Allen voran Nationalspieler Matthias Musche erwischte einen Sahnetag und überzeugte für Magdeburg mit zehn Treffern. Sechs Tore von Marco Rentschler reichten den Göppingern am Mittwoch nicht.

Read more on Source