1. Freies Training: Hamilton hängt Vettel ab

0
376

Mit der Aussicht auf seinen vierten WM-Titel hat Lewis Hamilton (32) den Auftakt zum Großen Preis der USA (Sonntag, 21 Uhr im Liveticker) dominiert.

Der Mercedes-Pilot war im ersten freien Training in Austin mit seiner besten Runde in 1:36,335 Minuten mit Abstand der Schnellste vor seinem Rivalen Sebastian Vettel. Der Ferrari-Star hatte zunächst knapp sechs Zehntelsekunden Rückstand (1:36,928).

Strecke zunächst nass

Als Dritter auf dem 5,513 Kilometer langen Circuit of the Americas in Texas reihte sich Valtteri Bottas (Finnland/1:36,979) im zweiten Silberpfeil ein. Max Verstappen, der am Freitag seinen Vertrag bei Red Bull bis 2020 verlängerte, wurde Vierter (1:37,339).

Allerdings war das Training wenig aussagekräftig, weil die Strecke zunächst nass war und erst nach und nach abtrocknete.

Hamilton kann WM-Titel sichern

Hamilton könnte schon in Austin nach 2008, 2014 und 2015 erneut Weltmeister werden. Der Brite geht mit 59 Punkten Vorsprung auf Vettel ins Rennen, holt Hamilton 16 Zähler mehr als Vettel, steht er als neuer Weltmeister fest. Schon 2015 hatte sich Hamilton in Texas zum Weltmeister gekrönt.

Geschlagen geben will sich Vettel aber noch nicht. “Die Chancen sind gering, aber wir sind noch dabei”, sagte Vettel: “Und wenn noch eine Chance besteht, muss man alles dafür tun, um sie zu nutzen.”

Auch Hamilton betonte, den Champagner noch nicht kalt gestellt zu haben. “Hier schon vom WM-Titel zu reden, das ist lächerlich”, sagte er: “Sebastian war das ganze Jahr sehr stark, ich erwarte, dass Ferrari an diesem Wochenende und für den Rest der Saison sehr stark sein wird. Es ist mir egal, wo ich den Titel gewinne. Wichtig ist, dass ich ihn hole.”

Nico Hülkenberg (Renault/1:38,904) musste sich zunächst mit Rang 13 begnügen, zudem wurden weitere Teile seines Motors gewechselt. Der Emmericher wird in der Startaufstellung um 20 Plätze strafversetzt. Für Pascal Wehrlein (Worndorf) fuhr zunächst Charles Leclerc (Monaco) den Sauber.

Read more on Source