Keine Rettungsgasse gebildet: Sanitäter mussten zwei Kilometer zu Unfallstelle laufen

0
263

Polizei auf deutscher Autobahn (Archiv)

In Deutschland präsentierten sich Duzende Autofahrer von der unvorbildlichen Seite: Sie bildeten nach einem Unfall keine Rettungsgasse. Die Sanitäter mussten deshalb zu Fuss gehen.

In Deutschland spielte sich gestern Abend eine üble Szene ab: Auf der Autobahn A7 zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und Kassel-Ost streifte ein Auto ein LKW seitlich, geriet ins Schleudern und stiess mit einem anderen Auto zusammen. Ein Stau bildete sich rasch, rund sechs Kilometer soll er betragen haben, sagt die zuständige Polizei.

Sanitäter und Polizisten konnten jedoch nicht rasch zur Unfallstelle aneilen. Die Autofahrer in der Kolonne bildeten nämlich keine Rettungsgasse, wie es im Polizeibericht heisst. Die Rettungskräfte legten deshalb die letzten zwei Kilometer zur Unfallstelle deswegen zu Fuss zurück.

Die gute Nachricht: Beim Unfall wurde niemand ernsthaft verletzt. Ein Mann wurde sicherheitshalber zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, das er nach kurzer Zeit wieder verlassen konnte. (pma)

Read more on Source