Neuer Mercedes: Hamilton zieht irren Vergleich

0
316

Lewis Hamilton hat seine ganz eigene Meinung zum Look der neuen Formel-1-Boliden, die aufgrund von Änderungen des Aerodynamik- und Reifenreglement deutlich aggressiver aussehen.

“Es sieht aus wie ein Boot. Es ist so groß, viel größer als vorher. Es ist breiter, länger”, verriet der dreimalige Formel-1-Weltmeister im Gespräch mit einem seiner Teamsponsoren: “Vom Cockpit zurück zur Achse ist so viel Material verbaut. In den Jahren 2007, 2008 war die Distanz zwischen dem Tank und der Hinterachse wirklich kurz. Das ist jetzt sehr anders.”

Hamilton ist sich aber auch sicher, “dass wir uns daran gewöhnen und die Leute es mögen werden, denn wir haben diese breiten Reifen”, zitiert ihn Motorsport-Total.com.

2017 sind die Formel-1-Boliden 20 Zentimeter breiter als im Vorjahr – und damit so breit wie vor 20 Jahren.

Die Formel-1-Fans warten unterdessen sehnsüchtig auf die offiziellen Präsentationen der Teams. Bereits am Freitag enthüllte Williams sein 2017’er Auto. Am Montag folgte Sauber.

Im Laufe der Woche stellen alle weiteren Teams ihre Autos vor. Renault mit Neuzugang Nico Hülkenberg macht am Dienstag in London weiter, Force India (22. Februar), Weltmeister Mercedes (23. Februar, beide in Silverstone), Ferrari (24. Februar in Fiorano), McLaren-Honda (24. Februar in Woking) sowie Red Bull, Toro Rosso und Haas (alle 26. Februar in Barcelona) folgen. Die neue Saison startet am 26. März in Melbourne.

 

Read more on Source