Adoptivkinder auf Spurensuche (2): Angekommen in Vietnam: Clara und Nhan Ellguth auf der Suche nach ihren Wurzeln

0
50

Auf diese Reise haben Clara und Nhan Ellguth lange gewartet: Für die beiden Teenager, die in Vietnam geboren wurden und als Adoptivkinder in Deutschland aufwuchsen, geht es das erste Mal in ihre alte Heimat. “Ich hoffe, dass ich in Vietnam meine leibliche Mutter und meine Geschwister kennenlerne”, sagte Clara noch kurz vor der Abreise. Ihre leibliche Mutter übergab das 12 Monate alte Mädchen vor 17 Jahren aus Armut in die Hände von Oda und Dirk Ellguth, die Clara mit nach Deutschland nahmen. Nun tritt die Familie gemeinsam die umgekehrte Reise an. Und sie sind zu Viert. Denn auch Nhan, das zweite Adoptivkind der Ellguths, das sie zwei Jahre nach Clara aus einem Kinderheim in Ho Chi Minh holten, wird nun erstmals in sein Herkunftsland reisen. Nhan kennt nur den Namen seiner Mutter, die ihn direkt nach der Geburt abgegeben hatte. Trotzdem ist Nhan sehr gespannt auf die Reise und das, was ihn nun vielleicht erwartet. “Ich würde gerne mal das Waisenhaus sehen, in dem ich über ein Jahr gelebt habe”, sagt Nhan. Für ihn gehöre das ebenso zur Identitätsfindung.

Im zweiten Teil der Adoptivkinder-Spurensuche ist stern TV mit Familie Ellguth vor Ort unterwegs – und mit der Kamera dabei, wenn Clara als 18-Jährige ihre Mutter das erste Mal wieder sieht.
STV_KW38_Ellguth

Read more on Source