HBL erhält sechsten Startplatz in Europa

0
25

Durch den Titelgewinn des THW Kiel im EHF-Pokal bekommt die Bundesliga einen zusätzlichen internationalen Startplatz für die kommende Saison.

Eine entsprechende Entscheidung der Europäischen Handball Föderation (EHF) teilte die HBL am Dienstag mit. Damit berechtigt im kommenden Jahr auch der sechste Platz in der Bundesliga für eine Teilnahme am EHF-Pokal.

Für die Champions League qualifiziert sich qua Reglement zunächst zwar nur der deutsche Meister. Ein zusätzlicher Platz kann nach Saisonende aber bei der EHF beantragt werden und dürfte sicher sein. Vorbehaltlich einer positiven Entscheidung des Dachverbandes würden dann der Dritt- bis Sechstplatzierte der Abschlusstabelle in der Saison 2018/19 im EHF-Cup an den Start gehen.

Sicher international vertreten sein werden in der kommenden Saison die SG Flensburg-Handewitt, der THW Kiel, die Rhein-Neckar Löwen und der SC Magdeburg.

Um die restlichen beiden Plätze kämpfen an den letzten drei Spieltagen vier Teams. Die Füchse Berlin, die MT Melsungen und der Bergische HC liegen dabei punktgleich (36:26) im Rennen, doch auch Frisch Auf Göppingen hat mit 34:28-Zählern noch realistische Chancen.

Read more on Source