Bayern baut Serie aus – Oldenburg siegt nach Aufholjagd

0
295

 Basketball-Meister Bayern München hat seine weiße Weste auch am 10. Bundesliga-Spieltag gewahrt.

Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic setzte sich am Sonntag bei Science City Jena nicht zuletzt dank der 14 Punkte von Topscorer Vladimir Lucic mit 82:66 (51:35) durch und liegt bei einem absolvierten Spiel mehr nun wieder vier Pluspunkte vor Vizemeister Alba Berlin an der Tabellenspitze.

Allerdings müssen die Münchner mehrere Wochen auf Center Devin Booker verzichten, der sich am Sprunggelenk verletzt hat. 

Die Hauptstädter hatten sich bereits am Freitag gegen die Frankfurt Skyliners mit 87:74 (49:39) schadlos gehalten.

Oldenburg springt auf Platz drei

Der in finanzielle Schieflage geratene frühere Serienmeister Brose Bamberg siegte im ersten Spiel nach dem Schock der drohenden Insolvenz beim Tabellenletzten Hakro Merlins Crailsheim deutlich mit 93:77 (52:34).

Die Franken konnten sich aber nicht auf den dritten Tabellenplatz verbessern, weil die EWE Baskets Oldenburg nach starker zweiter Halbzeit bei den Telekom Baskets Bonn 98:78 (44:46) siegten. Rickey Paulding war mit 32 Punkten bester Werfer auf Seiten der Norddeutschen. 

Im Duell der Überraschungsmannschaften setzte sich am Samstagabend Rasta Vechta hauchdünn mit 84:83 (40:40) bei den Giessen 46ers durch und übernahm in der Tabelle den sechsten Rang der Gastgeber. Gießen liegt als Tabellensiebter (beide 12:8 Punkte) trotz der Niederlage weiter gut im Rennen.

Read more on Source