Anzeige: Cleveres Wohnen mit einem Smart Home und E.ON Plus

0
123

Das Smartphone in die Hand und damit die Heizung, die Beleuchtung und sogar kleine Überwachungskameras fernsteuern; das ist Smart Home. Wer sich selbst cleveres Wohnen nach Hause holen möchte, der braucht neben einem kabellosen Netzwerk, das man in der Regel mittlerweile in fast jedem Haushalt findet, außerdem die eigentlichen Gadgets, die Smart Home unterstützen. Wir hatten euch bereits in der Vergangenheit einige Produkte vorgestellt, heute möchten wir euch nochmal einen Überblick geben.

tado heizungselement

tado Heizungsthermostat für Kontrolle über die Heizung (Bild: Hersteller)

Gadgets sorgen für mehr Spaß im Leben. Während die einen sinnvoller als die anderen sind, verbindet man Smart Home Gadgets gezielt mit einem Nutzen: Den Alltag effizienter gestalten. So kann man Geräte wie Lampen, die Heizung oder Kameras nicht nur mit einem Smartphone und aus der Ferne steuern, sondern kann diese auch effizienter und mit größerer Ersparnis einsetzen. So wird die Heizung schon eine halbe Stunde vor Feierabend auf eine angenehme Temperatur geschaltet oder die Beleuchtung nach Verlassen des Hauses nochmal am Handy geprüft und bei Bedarf nachträglich ausgeschaltet.

Smart Home Steuerung von der ganzen Welt aus

Der wohl größte Vorteil hinter Smart Home ist die Vernetzung mit dem Internet und die Möglichkeit all seine verbundenen Geräte und Gadgets auch aus der Ferne steuern zu können. So ist es egal, ob man sich nur bei einem Freund im selben Ort oder im Urlaub auf der anderen Seite der Welt befindet; das Licht kann jederzeit ein- und ausgeschaltet werden oder man übernimmt mit wenigen Tips auf dem Smartphone-Display die Kontrolle über die Heizung. Als besonders praktisch und vorteilhaft empfinden viele Nutzer den Blick in die eigenen vier Wände, auch auf Arbeit oder aus dem Urlaub  – einfach nur, um ein sichereres Gefühl zu haben.

Anwendungsgebiete für Smart Home gibt es viele. So gehen einige Hersteller sogar noch weiter und bringen Smart Home Gadgets auf den Markt, die gleich mehrere praktische Funktionen vereinen. So zum Beispiel auch die clevere Eule namens Ulo, die mit einer Kamera, Mikrofonen, Bewegungssensoren und Lautsprechern ausgestattet wurde. Die kleine Eule dient in erster Linie als Überwachungskamera und besticht durch ihre Augen, die im Grunde aus zwei Displays bestehen. Durch touchempfindliche Buttons auf der Oberseite lässt sich Ulo steuern und wirkt fast schon real, wenn sie ihre Augen bewegt. Bei schwachem Akkustand kann sie ihre Augen vor Müdigkeit fast nicht mehr offen halten.

ulo im einsatz

Ebenso praktisch in einem ausgestatteten Smart Home sind fernsteuerbare Steckdosenleisten. Hier hat man als Nutzer die Möglichkeit einzelne Geräte mit dem Smartphone einzuschalten. Praktisch sind beispielsweise Dinge wie ein Wasserkocher, ein Ventilator oder im Winter, der Heizlüfter im Bad. Vorgestellt hatten wir euch im Dezember einen Weihnachtsbaum, dessen Lichterkette ebenfalls an einer smarten Steckdose eingesteckt war. So konnte man mit wenigen Klicks am Smartphone oder einem einfachen Sprachbefehl das Licht erleuchten lassen – praktisch.

E.ON Plus mit einer Auswahl an Smart Home Gadgets

Auch der Energieversorger E.ON bietet mit seinem E.ON Plus Programm intelligente Lösungen an, um uns Endverbrauchern den Alltag in den eigenen vier Wänden zu erleichtern. So kooperiert der Dienstleister mit namhaften Marken wie Philips, tado und Nest. Erwerben kann man auf der E.ON Plus Webseite Smart Home Gadgets wie die Philips Hue Lampen, ein Wifi-Heizungsthermostat und außerdem eine Kamera zur Überwachung des eigenen Hauses. Nützliche Produkte, die im Zusammenspiel schon die wichtigsten Punkte in einem Smart Home abdecken und große Energieersparnisse bringen können.

smarthome eonplus banner bloggeraktion v2

Read more on Source