Wiral Lite: Extraleichte Cable Cam im Taschenformat

0
137

Jeder engagierte Filmer und Videofreund wird das Problem kennen, dass man sich große Produktionen von Filmen anschaut und neidisch daran denkt, mit welchem wahnwitzigen Equipment solche Filme entstehen und wie gerne man dies doch auch nutzen würde. Aber leider fehlt es dem durchschnittlichen Filmenthusiasten leider sowohl an Platz, als auch an Geld, um sich beispielsweise einen Kamerakran anschaffen zu können.

wiral lite 3 1024x683

Für einige Aufnahmen sind solche Gerätschaften jedoch unabdingbar, und da sie nur schwer nachzubauen oder mit anderen Hilfsmitteln zu ersetzen sind, müssen andere Lösungen her. Genau so eine kommt jetzt direkt aus dem amerikanischen Staat, der auch die Filmindustrie selbst beherbergt. Denn das kalifornische Start-Up Wiral stellt derzeit seine Variante einer Cable Cam auf Kickstarter vor und möchte mit Leichtigkeit und seinem geringen Preis überzeugen.

Günstige Cable Cam – nicht mehr nur für Profis

Bei einer Cable Cam handelt es sich um eine Kamera, die in ein gespanntes Seil gehangen wird und sich an diesem Seil entlang bewegen kann, was sowohl zu flüssigen Kamerabewegungen als auch spannenden Perspektiven führt. Die bekannteste Nutzung ist wohl die bei Fußballspielen. Während dies meist Installationen sind, die Kilogramm schwere Kameras halten müssen, können wir heutzutage auf Smartphones und GoPros zurückgreifen. Diese geschmeidig in der Luft zu halten ist deutlich einfacher und soll von Wiral Lite problemlos bis zum Gewicht einer Spiegelreflexkamera, also etwa eineinhalb Kilo, möglich sein.

wiral lite 2 min e1508747803172

wiral lite 1 min

Der Aufbau und die Nutzung sind dabei denkbar einfach. Zuerst wird die dazugehörige 50 Meter lange Leine mit Spanngurten aufgespannt und das Wiral Lite daraufhin eingehangen. Sobald die Aufnahme der angebrachten Kamera gestartet wurde, lässt sich über eine Fernbedienung die ganze Cable Cam am Seil entlangbewegen und positionieren. Nach Wunsch kann sich das Wiral Lite im Time Lapse Modus mit 0,1 km/h oder für Actionaufnahmen mit bis zu 45 km/h über die Leine bewegen. Die Batterie hält für etwa drei Stunden und kann danach per USB-Anschluss wieder aufgeladen werden.

Wiral Lite auf Kickstarter vorbestellen

Mit derzeit 300.000 US-Dollar hat die Kampagne bereits das Zehnfache, des benötigten Geldes angesammelt, um das Produkt umzusetzen. Möchtet ihr nun auch noch auf den Zug aufspringen und euch selbst ein Wiral Lite zulegen, dann zahlt ihr dafür je nach Zubehör 180 US-Dollar bis 300 US-Dollar. Zum Zubehör gehören dabei das Kabel, extra Batterien und zusätzliche Sockel, um beispielsweise ein Smartphone anbringen zu können. Wer sich selbst sein Exemplar sichern möchte, kann dies auf der Kickstarterseite von Wiral Lite tun. Einen genaueren Einblick bekommt ihr außerdem durch das hier eingebundene Kampagnenvideo, wo auch anschaulich mit dem Wiral Lite Videos gedreht wurden.

Read more on Source