Vettel kämpft gegen Mercedes-Übermacht

0
583

Bei den ersten Trainingsfahrten der Formel 1 in Barcelona hat sich Mercedes dank Updates am Silberpfeil stark verbessert präsentiert und Sebastian Vettel im Ferrari auf die hinteren Plätze verwiesen.

Der WM-Spitzenreiter muss im 3. Freien Training (ab 11 Uhr im LIVETICKER) und vor allem im Qualifying (ab 14 Uhr im LIVETICKER) beweisen, dass er die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas, die am Freitag auf Platz eins und zwei fuhren, unter Druck setzen kann.

Der Frust war Vettel anzumerken. „Ich bin heute nicht besonders glücklich, ich hatte kein gutes Gefühl für das Auto“, sagte der viermalige Formel-1-Weltmeister, zeigte sich aber trotzdem optimistisch: „Ich spüre, dass das Auto hier schnell sein kann. Ich habe nach wie vor den Eindruck, dass der Sieg hier zwischen uns und Mercedes ausgemacht wird.“

Neben Bottas und Hamilton muss Vettel aber auch an seinem Teamkollegen Kimi Raikkönen vorbeikommen, der im Freitagstraining auf Platz drei fuhr.

Und auch Red Bull überzeugte am Freitag: Max Verstappen (5.) und Daniel Ricciardo (6.) wollen auch im Qualifying angreifen.

Read more on Source