Schwächeanfall über den Wolken: Stewardess springt als Co-Pilotin ein

0
267

«So was kommt extrem selten vor, und die Sicherheit war in keiner Weise beeinträchtigt», heisst es von TuiFly.

Der Co-Pilot einer TuiFly-Maschine bekam während des Fluges nach Mallorca Kreislaufprobleme und musste das Cockpit verlassen. Eine Stewardess sprang ein und half bei der Landung.

Kurz vor der Landung in Mallorca hatte der Co-Pilot einer TuiFly-Maschine einen Schwächeanfall. Ihm war schwindlig und er hatte einen niedrigen Blutdruck. Der Mann konnte seine Arbeit nicht mehr ausführen, musste das Cockpit verlassen.

Stewardess schlug sich gut

Doch eine Stewardess sprang ein, nahm auf dem zweiten Pilotensitz Platz und half dem Captain bei der Landung. Sie habe sich sehr gut geschlagen, bestätigte Jan Hillrichs, Sprecher der Airline TuiFly. «So was kommt extrem selten vor, und die Sicherheit war in keiner Weise beeinträchtigt», so Hillrichs.

Der Vorfall hatte sich laut der deutschen Zeitung «Neue Presse» bereits am 11. Oktober vergangenen Jahres erreignet, wurde jedoch erst jetzt publik. (gru)

Read more on Source