Zensur? TV-Ausstrahlung von Eiskalte Engel sorgt für Ärger!

0
459
Dieser ikonische Kuss wurde Fernsehzuschauern in den USA nun vorenthalten. © Kinowelt Filmverleih

Was Fifty Shades of Grey für die heutige Generation der Kinogänger mit Vorlieben für knisternde Spannung bedeutet, warEiskalte Engel für das Publikum der Jahrtausendwende. Die Geschichte um Liebe, Intrigen und Verrat überzeugte mit den knackigen Jungstars Ryan Phillippe und Reese Witherspoon, ließ die Leinwand knistern und entsprechend erfreut sich der Film auch noch in der hundertsten TV-Wiederholung großer Beliebtheit. Enttäuschung rief allerdings jüngst eine Ausstrahlung im US-amerikanischen TV hervor, denn in dem Film fehlte eine seiner ikonischsten Szenen. So durften sich Sarah Michelle Gellar und Selma Blair nicht leidenschaftlich küssen. Was steckt hinter dieser Kürzung?

Tatsächlich… Liebe: Seht hier die ersten Bilder aus der Fortsetzung! 

Ikonischer Kuss herausgeschnitten: Zensur oder Panne?

In den USA darf längst nicht so viel Freizügiges im Fernsehen gezeigt werden wie bei uns Deutschland. Doch auch der Kuss zweier Frauen? Nach jüngsten Berichten über ein mögliches Verbot von Die Schöne und das Biest in Russland wegen der erstmaligen Inklusion eines homosexuellen Charakters sind die Sensoren geschärft und schnell stand der Vorwurf der Zensur aus homophoben Gründen im Raum, wie unter anderem die Kollegen von TV Line berichten. Die Verantwortlichen des Senders E! hingegen wiesen diese Anschuldigung zurück und erklärten, es habe sich um eine Panne gehandelt, da versehentlich eine geschnittene Version des Films ausgestrahlt worden ist. Man habe es versäumt, den Film vorher zu überprüfen und werde ihn bei der nächsten Ausstrahlung in seiner Gänze den Fans zur Verfügung stellen. Wir sind gespannt, ob das dann auch tatsächlich passiert und wundern uns, warum der Kuss zu einem früheren Zeitpunkt überhaupt der Schere zum Opfer fiel.

Read more on Source