Vettel und Co. testen ihre neue Boliden

0
618

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (29) darf zum Testauftakt am Montag als Erster den nagelneuen Ferrari SF70-H ausfahren.

Der Heppenheimer geht außerdem am Mittwoch in Spanien auf die Strecke, Teamkollege Kimi Räikkönen (37/Finnland) sitzt am Dienstag und Donnerstag am Steuer der “Roten Göttin” des Teams aus dem italienischen Maranello.

Beim Weltmeisterteam Mercedes fährt am Vormittag zunächst der Finne Valterri Bottas, der dreimalige Weltmeister Lewis Hamilton ist am Nachmittag dran. Die Piloten der Silberpfeile werden sich bis Donnerstag jeweils am Vormittag und Nachmittag abwechseln.

Bei Ferrari fallen vor allem eine große Heckfinne und die veränderten Seitenkästen ins Auge, trotzdem sagte der frühere Champion Vettel: “Es macht Spaß, das Auto zu fahren. Der erste Eindruck ist der richtige.”

“Man kann sehen, dass es ein Schritt nach vorne ist”, sagte Vettel zu seinem neuen Dienstwagen, der nach den Regeländerungen deutlich anders aussieht als im Vorjahr.

Ferrari will Rückstand auf Mercedes verkürzen

Für Ferrari geht es in der am 26. März im australischen Melbourne beginnenden Saison darum, den Rückstand auf Branchenprimus Mercedes zu verkürzen. 

Vettel hatte im vergangenen Jahr nur den vierten Platz in der WM-Wertung belegt und dabei kein Rennen gewonnen, Räikkönen wurde Sechster. Zuletzt siegte Vettel im September 2015 in Singapur mit Ferrari.

Eine Premiere feiert derweil Nico Hülkenberg. Der 29-Jährige aus Emmerich bestreitet den ersten Testtag für Renault und ist damit erstmals überhaupt offiziell für seinen neuen Arbeitgeber im Einsatz.

Read more on Source