Hertha will Kurt endgültig los werden

0
62

Jung-Profi Sinan Kurt hat offenbar seinen letzten Kredit bei Hertha-Trainer Pal Dardai verspielt.

Der Ungar hatte den 21-Jährigen vor Kurzem öffentlich angezählt, seine Einstellung kritisiert und ihn dazu aufgefordert, endlich “seinen Arsch zu bewegen.” Mit der Reaktion waren die Berliner wohl nicht zufrieden – und legten dem Flügelflitzer nun laut Bild-Informationen einen Wechsel nahe.

Kurt war neben Genski Haraguchi und Valentin Stocker einer von nur drei Spielern, die beim Testspiel zum Abschluss des Hertha-Trainingslagers gegen Galatasaray Istanbul nicht zum Einsatz kamen. Auch der Japaner und der Schweizer haben demnach wohl kaum mehr Chancen, sich bei Hertha durchzusetzen.

Der Ex-Bayer kam in eineinhalb Jahren in der Hauptstadt bislang gerade einmal auf fünf Einsatzminuten. Statt mit Leistung viel der 21-Jährige eher damit auf, dass er mit Übergewicht zum diesjährigen Trainingsauftakt erschien.

Bei einem passenden Angebot dürfte Kurt den Verein wohl umgehend verlassen.

Read more on Source