Ancelotti macht bei Boateng und Hummels Hoffnung

0
100

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt: Bayern Münchens Trainer Carlo Ancelotti hat einen Einsatz der angeschlagenen Verteidiger Jerome Baoteng und Mats Hummels beim Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Real Madrid noch nicht abgehakt. 

“Für Jerome und Mats ist es wichtig, sie haben gestern nur individuell trainiert. Morgen müssen sie trainieren da schauen wir. Alle beide haben Chancen, zu spielen”, erklärte der Trainer in der Pressekonferenz vor dem Spiel am Dienstag (20.45 Uhr). 

Mummels laboriert an einer Sprunggelenks-Verletzung, bei Boateng stehen Adduktorenprobleme einem Einsatz im Weg. Im Training nach der Pressekonferenz unterzogen sich beide am Montagabend beim Abschlusstraining im Estadio Santiago Bernabeu einem Härtetest. Javi Martinez fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Hinspiel gesperrt. 

“Es wäre wichtig, wenn ein gelernter Innenverteidiger spielen könnte. Ansonsten müssen andere in die Bresche springen”, sagte Kapitän Philipp Lahm. Alternativen sind David Alaba und Joshua Kimmich.

Lewandowski gibt grünes Licht

Der FC Bayern muss im zweiten Duell mit Real einen 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel wett machen.

Auf jeden Fall mit dabei ist der große Hoffnungsträger Robert Lewandowski: “Es geht mir gut. Ich bin sehr zufrieden, dass ich heute im Training dabei sein konnte. Alles ist okay”, hatte Lewandowski nach dem Training am Sonntag schon betont. Die Schulterprellung, die einen Einsatz des Stürmers im Hinspiel am vergangenen Mittwoch verhindert hatte, scheint überstanden. 

Read more on Source