Bayern weiter makellos – ALBA ringt Bonn nieder

0
17

Meister Bayern München marschiert in der Basketball-Bundesliga unaufhaltsam weiter. Das Team von Trainer Dejan Radonjic setzte sich in der vorgezogenen Partie vom 13. Spieltag mit 83:69 (47:35) gegen ratiopharm Ulm durch und festigte dank einer ausgewogenen Mannschaftsleistung die Tabellenführung mit 18:0 Punkten.

Erster Verfolger sind die MHP Riesen Ludwigsburg mit 16:2 Zählern.

ALBA ringt Bonn nieder

ALBA Berlin feierte derweil den zweiten Sieg in Folge. Der Vizemeister bezwang die Telekom Baskets Bonn am zehnten Spieltag mit 90:87 (35:41) und hält mit 14:4 Punkten als Dritter Anschluss an die Spitzengruppe um die Bayern und Ludwigsburg.

Bonn (2:14) bleibt nach der siebten Niederlage im achten Spiel auf Platz 15 – punktgleich mit Aufsteiger Hamburg Towers. Bester Werfer der Berliner war Small Forward Marcus Eriksson mit 24 Punkten.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen – hier geht’s zum Shop | ANZEIGE

Bamberg knapp geschlagen

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg konnte seine zuletzt gute Form nicht bestätigen. Die Franken unterlagen s.Oliver Würzburg mit 69:72 (38:35). Für Bamberg war es erst die zweite Niederlage aus den vergangenen acht Spielen.

Mit 14:6 Punkten bleibt Bamberg Vierter, Würzburg (12:8) verbesserte sich um zwei Plätze auf Rang sechs.

Read more on Source