„Face/Off“: „Fast & Furious“-Produzent plant Remake

0
286

1997 war ein fantastisches Kinojahr für Liebhaber des Actiongenres. Neben großen Blockbustern wie Steven Spielbergs Vergessene Welt: Jurassic Park, Men in Black und Das fünfte Element von Luc Besson schlug sich der klassische Actionfilm noch immer gut als Kassenmagnet: Wolfgang Petersens Air Force One und James Bond 007 Der Morgen stirbt nie begeisterten das Publikum. Doch das größte Actionspektakel des Jahres war das ebenso wahnwitzige wie rasante Gigantenduell zwischen John Travolta und Nicolas Cage auf der Höhe ihres Erfolges in John Woos Face/Off Im Körper des Feindes.

Und genau diesem Klassiker des reinrassigen Actiongenres will Paramont Pictures nun ein Remake verpassen, wie Deadline berichtet. Produziert wird der Film von Neal H. Moritz, der als Produzent nicht nur die enorm erfolgreiche Fast and Furious-Reihe verantwortete, sondern auch weitere Erfolge wie I Am Legend mit Will Smith und TV-Serien wie Happy!. David Permut, der bereits das Original von 1997 produzierte, wird ebenfalls wieder als Produzent an Bord sein. Das Drehbuch zum Remake wird Oren Uziel verfassen, der mit 22 Jump Street und The Cloverfield Paradox bereits auf sich aufmerksam machen konnte.

Was früher John Woo darstellte, verkörpert heute die John Wick-Reihe. Und wenn die euch gefällt, müsst ihr auch diese weiteren Filme sehen:

Filme wie John Wick – 9 Rache-Opern für Action-Fans

Im Körper des Feindes war das Traumduell zwischen John Travolta und Nicolas Cage

Actionmaestro John Woos dritte Hollywood-Produktion verstand es, die blutige Theatralik des von ihm mitbegründeten Heroic Bloodshed-Genres mit der explosiven Blockbuster-Dynamik Hollywoods zu kombinieren. Für viele stellt das Psychoduell eines FBI-Agenten und eines Terroristen, die auf wahnwitzige Weise buchstäblich die Gesichter tauschen und in den Körper und das Leben des eigenen Feindes eintauchen, noch immer den Höhepunkt von Woos Schaffen in Hollywood dar.

John Travolta hatte da gerade erst eine Art Comeback hinter sich, nachdem ihn eine Rolle in Quentin Tarantinos Pulp Fiction 1994 zurück in die A-Riege Hollywoods katapultierte. Mit John Woo hatte Travolta bereits 1996 in Operation: Broken Arrow zusammengearbeitet. Hier war er zwar der Antagonist zu Christian Slater, aber doch in Wahrheit der heimliche Antiheld des Actionstreifens. Nicolas Cage war nach seinem Oscar für Leaving Las Vegas und dem Actionhit The Rock Fels der Entscheidung Hollywoods Darling. 1997 war er gleich in zwei großen Actionfilmen zu sehen: Con Air und eben Face/Off Im Körper des Feindes, in dem er sein gesamtes Repertoire an Nouveau Shamanic so bezeichnet er seine Schauspielkunst auffahren konnte.

Das Reizvolle an Face/Off war auch die Tatsache, dass man Travolta und Cage in jeweils zwei Rollen sehen konnte. Zusammen mit der Woo-typischen Actionorgie ergab das eine Achterbahnfahrt, die zwar irgendwo schlecht gealtert, aber damals ein Nonplusultra darstellte. Ein Remake beziehungsweise ein Reboot wäre für ein neues Publikum also durchaus reizvoll.

Erkennt ihr diese Actionklassiker nur anhand eines Bildes? Testet euch:

Read more on Source