Zum 90. Geburtstag: Bud-Spencer-Doku kommt für einen Tag in die Kinos

0
277

2016 verstarb mit Bud Spencer einer der beliebtesten Schauspieler der letzten 50 Jahre. Unzählige Kindheiten dürften vom Dampfhammer nachhaltig beeinflusst worden sein und so wundert es kaum, dass Filme wie Vier Fäuste für ein Halleluja auch in der gefühlt tausendsten Wiederholung ein Millionenpublikum im Fernsehen erreichen. 2017 erschien mit Sie nannten ihn Spencer eine Dokumentation über den Mythos Bud Spencer, erzählt aus der Sicht von Fans und Weggefährten.

Zum 90. Geburtstag von Bud Spencer kommt Sie nannten ihn Spencer noch einmal für einen Tag in die Kinos. Am 31. Oktober 2019 zeigt die Kinokette CineStar den Film deutschlandweit um 20:00 Uhr in ihren Lichtspielhäusern, wie die Kollegen vom Presseportal melden.

Die teilnehmenden Städte in Deutschland sind: Augsburg, Bamberg, Berlin (Cubix, Hellersdorf, Kulturbrauerei, Tegel, Treptower Park), Bielefeld, Bonn, Bremen, Chemnitz Roter Turm, Dortmund, Düsseldorf, Emden, Erfurt, Erlangen, Frankfurt Metropolis, Frankfurt/Oder, Fulda, Garbsen, Greifswald, Gütersloh, Hagen, Ingolstadt, Jena, Karlsruhe, Leipzig, Lübeck Filmhaus, Ludwigshafen, Magdeburg, Mainz Cinestar, Neubrandenburg, Neumünster, Oberhausen, Remscheid, Rostock Lütten Klein, Saarbrücken, Siegen, Stade, Stralsund, Villingen-Schwenningen, Weimar, Wildau, Wismar und Wolfenbüttel. Weitere Infos zum Film findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Was Bud Spencers kleiner Freund H7-25 heute macht, erfahrt ihr hier:

Was wurde aus Cary Guffey alias H7-25? Das macht Bud Spencers kleiner Gefährte heute

Sie nannten ihn Spencer bekommt neue Synchro-Fassung

Bislang erschien die Doku nur untertitelt, zum Kino-Release bekommt Sie nannten ihn Spencer eine deutsche Version in bester Manier von Synchro-Papst Rainer Brandt. Der hat den alten Filmklassikern mit seinen genialen Sprüchen in Deutschland maßgeblich zu ihrem Ruhm verholfen und ihren Kult mitbegründet. Fans dürfen sich auf die bekannten Stimmen der Original-Synchronsprecher wie etwa Thomas Danneberg freuen, doch das ist noch nicht alles. Dem Original-Film wurde zusätzlich neues Material hinzugefügt, unter anderem handelt es sich um ein letztes Interview mit Bud Spencer selbst. Wer am 31. Oktober 2019 in die Kinos geht, unterstützt außerdem einen guten Zweck. 90 Cent jedes erlösten Tickets gehen an die Hilfsorganisation Ein Herz für Kinder.

Read more on Source