MCU Phase 4: Mit diesen Filmen geht es nach „Avengers Endgame“ weiter

0
257

Nach Avengers: Endgame steht dem Marvel Cinematic Universe (MCU) eine Zäsur bevor. Am Ende ist das populäre Franchise aber natürlich noch lange nicht. Kevin Feige, Chef der Marvel Studios, bestätigte bereits, dass es einen Fünf-Jahres-Plan von 2020 bis 2024 gibt. Doch wie geht es in Phase 4 weiter? Wir verraten euch, welche Filme geplant sind und was euch sonst noch erwarten könnte.

Achtung: Es folgen große Spoiler für Avengers: Endgame!

Avengers Endgame MCU Phase 4
© Disney

Spider-Man: Far From Home (Teil von Phase 3) | Kinostart: 05. Juli 2019

Eigentlich hieß es, der zweite Solo-Film von Spider-Man werde Phase 4 des MCU einläuten. Marvel-Studios-Chef Kevin Feige erklärte aber jüngst, dass Spider-Man: Far From Home doch Phase 3 abschließt. In dem Film geht Peter Parker mit seinen Schulkollegen auf einen Trip quer durch Europa bis Nick Fury seinen Urlaub kapert. Der ehemalige S.H.I.E.L.D.-Direktor braucht Peters Hilfe, um herauszufinden, was es mit den geheimnisvollen Angriffen von Elementkreaturen auf dem ganzen Kontinent auf sich hat.

Der zweite Trailer verriet uns endgültig, dass der neueste Spider-Man-Film nach Avengers: Endgame spielt. Der Großteil der bekannten Schulfreunde von Peter wurde also ebenfalls durch Thanos‘ Schnipser ausgelöscht und fünf Jahre später wieder zurückgeholt. Peter selbst muss in Far From Home den Tod seines Ersatzvaters und Mentors Tony Stark verarbeiten und sich entscheiden, was für ein Held Spider-Man wirklich sein soll. Die Antwort auf diese und weitere Fragen erfahren wir spätestens zum deutschen Kinostart am 05. Juli 2019. Die Trailer zum kommenden MCU-Film könnt ihr euch hier ansehen.

Spider-Man Far From Home Tom Holland MCU Phase 4
© Sony Pictures

Black Widow | Kinostart: unbekannt (vermutlich 2020)

Lange mussten die Fans warten, jetzt soll Black Widow, immerhin ein Gründungsmitglied der Avengers, endlich ihren ersten Solo-Film erhalten. Was uns darin erwartet, ist allerdings immer noch völlig unklar. Wir wissen, dass Black Widow kommt und dass Cate Shortland (Berlin Syndrom) die Regie übernimmt. Neben Scarlett Johansson sollen David Harbour (Stranger Things) und Rachel Weisz (The Favourite) mitspielen. Doch darüber hinaus?

Nach ihrem Schicksal in Avengers: Endgame bietet sich eigentlich fast nur ein sogenanntes Prequel an, dass die Vorgeschichte von Black Widow erzählt. So könnten wir sehen, wie Natasha Romanoff zur gefährlichen Spionin wurde. Scarlett Johansson könnte dafür digital verjüngt werden, ähnlich wie Samuel L. Jackson in Captain Marvel. Mit solch einem Film Phase 4 des MCU einzuläuten, wirkt allerdings wie eine äußerst merkwürdige Herangehensweise. Die Zukunft muss uns wohl oder übel zeigen, was uns bei diesem Projekt erwartet und ob Natasha Romanoff nicht doch noch irgendwie in ihrer bislang bekannten Form ins MCU zurückkehrt.

Black Widow Film MCU Phase 4 Endgame Scarlett Johansson
© Disney

The Eternals | Kinostart: unbekannt (vermutlich 2020)

Schon nächstes Jahr könnte einer der abgedrehtesten MCU-Filme die Kinos dieser Welt unsicher machen. Bei den Eternals handelt es sich um das Ergebnis von Gen-Experimenten, die Millionen von Jahren zurückliegen. In den Comics nehmen die Celestials, zu denen beispielsweise Star-Lords Vater Ego gehört, damals Experimente an den Vorläufern der Menschen vor, wobei zwei Arten entstehen: Die langlebigen, extrem widerstandsfähigen Eternals, zu denen auch Thanos gehört, und die monströsen Deviants. Dank ihrer langen Lebensdauer haben die Eternals die Menschheit seit Jahrtausenden begleitet, beschützt und deren Geschichte und Entwicklung maßgeblich beeinflusst.

The Eternals könnte also ein wilder Ritt durch verschiedene Epochen der Menschheitsgeschichte werden. Mit an Bord sind angeblich Hollywood-Star Angelina Jolie sowie Kumail Nanjiani (The Big Sick) und Dong-seok Ma (Train to Busan). Die Regie übernimmt Chloe Zhao, die mit dem Drama The Rider auf sich aufmerksam machte.

© Emma McIntyre / Getty Images Entertainment

Guardians of the Galaxy 3 | Kinostart: unbekannt (vermutlich 2022)

Die Guardians of the Galaxy kehren zurück oder sollten wir lieber schreiben: Asguardians of the Galaxy? Am Ende von Avengers: Endgame hat sich niemand Geringeres als Donnergott Thor der Chaos-Truppe um Star-Lord angeschlossen. Die illustre Bande dürfte erneut ein spaßiges Weltraumabenteuer erleben, wobei die Mission klar sein dürfte: die Gamora zu finden, die aus dem Jahr 2014 in die Zukunft reiste und sie wieder als offizielles Mitglied in die Familie aufzunehmen. Da Gamora außer Nebula keinen der Guardians kennt, dürfte dies aber leichter gesagt als getan sein.

Neben Star-Lord und Thor dürfen wir uns in Guardians of the Galaxy 3 über die Rückkehr von Drax, Groot, Rocket und Mantis freuen. Nebula ist jetzt ebenfalls an Bord und Gamora dürfte wie erwähnt auch eine Rolle spielen. Außerdem könnte endlich Fanliebling Adam Warlock sein MCU-Debüt feiern, er wurde am Ende von Guardians of the Galaxy 2 angekündigt. Die Regie übernimmt erneut James Gunn, nachdem er zwischenzeitlich aufgrund anstößiger Tweets von der Aufgaben entbunden worden war. Entsprechend müssen wir uns bis zum Start von Guardians of the Galaxy 3 doch länger gedulden; wohl erst 2021 beginnen die Dreharbeiten.

Guardians of the Galaxy 3 MCU Phase 4 Thor
© Disney

Doctor Strange 2 | Kinostart: unbekannt

Benedict Cumberbatch darf sich erneut das Cape umschnüren, denn eine Fortsetzung zu seinem MCU-Debüt Doctor Strange kommt laut Marvel-Studios-Chef Kevin Feige garantiert. Ansonsten ist die Faktenlage zu Doctor Strange 2 aber ziemlich dünn. Neben Dr. Stephen Strange dürfte auch Wong zurückkehren, zudem könnte Rachel McAdams als Dr. Christine Palmer ebenfalls wieder zu sehen sein. Scott Derrickson, Regisseur des ersten Teils, wird laut Berichten auch Doctor Strange 2 inszenieren.

Als Gegenspieler muss sich Strange wohl mit seinem einstigen Freund Mordo, gespielt von Chiwetel Ejifor, messen. Dies machte die Post-Credit-Scene von Doctor Strange mehr als deutlich. Zudem könnte Nightmare laut Aussagen des Drehbuchautors C. Robert Cargill ein weiterer Bösewicht in Doctor Strange 2 werden. Dieses Wesen stammt aus einer anderen Dimension und bezieht seine Macht aus dem Unterbewusstsein von träumenden Personen. Ganz recht, unsere Albträume spielen sich laut Marvel in einer anderen Dimension ab. Wie all das auf der Leinwand zusammenläuft, erfahren wir frühestens 2021 im Kino, vorher sollten wir nicht mit Doctor Strange 2 rechnen.

Doctor Strange 2 Benedict Cumberbatch MCU Phase 4
© Disney

Black Panther 2 | Kinostart: unbekannt

Black Panther war eine wahre Bestie an den Kinokassen und spielte weltweit über 1,3 Milliarden Dollar ein, womit es der erfolgreichste Solo-Film des MCU überhaupt ist. Es dürfte also niemanden überraschen, dass König T’Challah tatsächlich für eine zweite Runde zurückkehrt. Mit dabei ist dann erneut Erfolgsregisseur Ryan Coogler, der schon für den ersten Streich verantwortlich war. Die beliebten Figuren neben T’Challah wie seine Schwester Shuri und deren Mutter Ramonda, Okoye, M’Baku und Nakia dürften ebenfalls wieder mit dabei sein.

Von den großen Black Panther-Gegner ist keiner mehr übrig. Eric Killmonger wurde im ersten Teil genau wie Ulysses Klaw getötet. Und M’Baku alias Man-Ape ist im MCU mit T’Challah verbündet. Nachdem der König von Wakanda sein Land der Welt präsentiert hat, könnte Black Panther 2 die Konsequenzen dieser Entscheidung zeigen, die sicherlich nicht ausschließlich positiv sind.

Black Panther 2 Chadwick Boseman MCU Phase 4
© Disney

Shang-Chi | Kinostart: unbekannt

Phase 4 präsentiert uns endlich den ersten asiatischen Superhelden im MCU. Bei Shang-Chi handelt es sich in den Marvel-Comics um einen chinesischen Kung-Fu-Meister. Dessen Vater trainierte ihn dort schon in jungen Jahren, weswegen Shang-Chi die Kampfkunst derart gut meisterte, dass er selbst Gegner mit Superkräften besiegen konnte. Bei seiner ersten Mission für seinen Vater, bei der Shang-Chi einen angeblich gefährlichen Doctor tötete, erfuhr er, dass in Wirklichkeit sein Vater Welteroberungsfantasien hat. Entsprechend wandte sich Shang-Chi von ihm ab und bekämpfte seinen eigenen Vater in der Folge. Ob die MCU-Version der Comic-Vorlage folgt, bleibt abzuwarten.

Die Regie bei Shang-Chi übernimmt der japanisch-amerikanische Filmemacher Destin Daniel Cretton (Schloss aus Glas). Für das Drehbuch ist wiederum Dave Callaham verantwortlich, der auch als Autor an Wonder Woman 1984 beteiligt ist.

Shang-Chi MCU Phase 4
© Marvel Comics

Captain Marvel 2 | Kinostart: unbekannt

Dass auch die mächtigste Heldin des MCU einen neuen Solo-Film spendiert bekommt, dürfte sich von selbst verstehen. Ihr erster Streich spielte weltweit über eine Milliarde Dollar ein, von daher gibt es keinen Grund, der gegen Captain Marvel 2 spricht. Im Gegenteil: Marvel-Studios-Chef Kevin Feige verkündete gar, dass Carol Danvers in Zukunft das Herzstück des MCU wird. Entsprechend dürfen wir schon in Phase 4 mit einem Wiedersehen rechnen.

Was uns in Captain Marvel 2 erwartet, ist ungewiss. Wir wissen nicht einmal, wann der Film spielt. Feige selbst meinte lediglich, es wäre durchaus interessant, zu ergründen, was mit ihr zwischen Captain Marvel und Avengers: Endgame geschehen ist. Ansonsten sind Carol Danvers kaum Grenzen gesetzt, immerhin steht ihr das gesamte Weltall offen. Sie drohte ihrem einstigen Mentor Yon-Rogg jedoch an, nach Hala zurückzukehren und den Kree ordentlich einzuheizen. Zudem prophezeite Ronan, dass er später für die Waffe, wie er Carol nannte, zurückkehren werde. Ob er dieses Versprechen jemals eingelöst hat, könnte Captain Marvel 2 ebenfalls zeigen.

Captain Marvel 2 Brie Larson MCU Phase 4
© Disney

Kommt Avengers 5 schon in Phase 4?

Bislang erwartete uns am Ende jeder MCU-Phase stets ein Avengers-Film. Wenn Phase 4 mit dieser Tradition nicht brechen will, müsste die Marvel-Truppe in Avengers 5 wohl spätestens 2024 erneut zusammenkommen. Dann dürfte sich das Gesicht der Rächertruppe aber deutlich verändert haben. Als Anführerin könnte Captain Marvel fungieren, Black Panther, Doctor Strange und Shang-Chi wären mögliche mächtige Ergänzungen, ganz zu schweigen von den Eternals. Ansonsten stehen Marvel gefühlt um die 20 Charaktere zur Wahl, aus denen sie eine neue Avengers-Gruppe bilden könnten. Zumal es dank des jüngsten Einkaufs von Disney noch deutlich mehr werden…

Avengers Endgame 5 MCU Phase 4
© Disney

Erleben die X-Men Fantastic Four in Phase 4 ihr MCU-Debüt?

Disney hat sich die Rechte an den X-Men und den Fantastic Four gesichert, die zweifellos irgendwann zu einem Bestandteil des MCU werden. Aber wann? Offiziell sind keine konkreten Pläne für das Debüt der Mutanten und Marvels ältester Superhelden-Familie bekannt. Kevin Feige meinte lediglich, dass der erste Auftritt der Neuzugänge noch eine Weile dauern könnte. Als der eingangs erwähnte Fünf-Jahres-Plan erstellt wurde, besaß Disney schließlich noch nicht die Rechte an den X-Men und den Fantastic Four. Auf der anderen Seite haben Feige und Co. schon bewiesen, dass sie auf solch unverhoffte Glücksfälle durchaus schnell reagieren können. Nach dem Disney-Sony-Deal über Spider-Man dauerte es schließlich auch nicht lange, bis sich die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft durch The First Avenger: Civil War schwingen durfte.

X-Men Fantastic Four MCU Phase 4
© 20th Century Fox

Marvel-Serien bei Disney+

Zum Jahreswechsel 2019/2020 startet Disneys eigener Streaming-Dienst Disney+. Dort dürfen sich MCU-Fans auf einige Marvel-Serien freuen, die beliebte Charaktere wie Loki, Scarlet Witch und Falcon zurückbringen. Welche Serien euch erwarten, verraten wir euch im Video.

Read more on Source