„Game of Thrones“: Macher verraten das komplette Ende der Serie

0
232
Game of Thrones Staffel 8 Jon Daenerys
Im Gegensatz zur Serie selbst bleibt Jon seinem Ruf bis zum Ende treu. © HBO / Warner

Die Game of Thrones-Macher David Benioff und D. B. Weiss haben tatsächlich das gesamte Ende der Serie enthüllt! Kurz vor dem Start der letzten Staffel gaben sie extra eine Pressekonferenz, um den Fans schon jetzt zu verraten, wie der populäre Fantasy-Epos endet. Als Grund für die extrem ungewöhnliche Maßnahme gaben sie an, den Leaks und Spoilern zuvorkommen zu wollen. Gerade in Staffel 7 gerieten die größten Überraschungen schon vor Ausstrahlung der Episoden an das Licht der Öffentlichkeit, dem wollen die Macher jetzt entgegenwirken.

Das Finale selbst wird die Fans definitiv sprachlos zurücklassen, aber vermutlich auf andere Art, als die meisten erwarten. Sieben Staffeln lang haben wir in ‚Game of Thrones‘ fast nur Blut, Leid und Tod gesehen, sagte Benioff. Wir wollten deswegen zum Abschluss die Zuschauer auf dem falschen Fuß erwischen und ihnen etwas biete­­n, was sie niemals erwarten. Und das ist durchaus gelungen.

Beim großen Game of Thrones-Finale gibt es keine weiteren Toten

Denn in der letzten Staffel von Game of Thrones stirbt tatsächlich: niemand. Der Nachtkönig, die Weißen Wanderer und die ganzen Untoten, das sind eigentlich keine schlechten Leute, meint Weiss. Man müsse sie eben nur richtig kennenlernen. Wie würde es ihnen gehen, wenn sie Jahrhunderte lang nur in eisiger Kälte im Norden leben müssten? Da kann man schon mal etwas unterkühlt wirken.

In diese Liste müssen wir anscheinend auch die Untoten aufnehmen:

„Game of Thrones“: Das haben alle immer falsch verstanden

Schon in der ersten Folge der letzten Staffel würden die Differenzen zwischen den Lebenden und den Toten ausgeräumt werden. Der Nachtkönig ist am Anfang durchaus reumütig und das natürlich zu Recht. Immerhin hat er einen Drachen und zahlreiche Menschen getötet. Auf der anderen Seite müssen aber auch die Lebenden erkennen, dass sie einige der Weißen Wanderer und Untote getötet haben, weswegen schnell Frieden geschlossen werden kann. Statt der erwarteten großen Schlacht bei Winterfell kommt es vielmehr zu einem Versöhnungsfest, gigantisches Lagerfeuer inklusive.

Die restlichen fünf Folgen von Staffel 8 widmeten Benioff und Weiss dem Aufbau eines friedlichen Westeros. Etwas langweilig für einige Zuschauer vielleicht, aber nach all den Jahren mit heftigen Szenen brauchten auch wir mal eine Abwechslung, erzählt Benioff. Hier folgt dann die nächste große Überraschung des Finales: Wir haben so ziemlich jeden toten Charakter noch einmal zurückgebracht, enthüllte Weiss.

Ned, Hodor und selbst Ramsay kehren zum Ende zurück

Der Nachtkönig nutzt nach dem großen Fest von Winterfell seine Fähigkeit, um beispielsweise die Familie Stark mit Ned, Robb und Catelyn wiederauferstehen zu lassen. Oberyn Martell, Hodor, selbst Joffrey und Ramsay Bolton kehren von den Toten zurück. Einige zwar in besserer Verfassung als andere, aber immerhin. Manche wie Margaery Tyrell konnte aber selbst der Nachtkönig nicht mehr retten, da von ihnen schlicht nicht genug übrig ist.

Auf wen ihr euch alles freuen dürft, zeigt euch auch dieses Video:

Wiedervereint mit ihren Kindern gibt es sogar für Cersei keinen Grund mehr, die Party zu sprengen. Gut, dass Ramsay und Joffrey jetzt plötzlich auch lieb sind, wirkt vielleicht wie ein Bruch mit ihren vorher etablierten Persönlichkeiten, räumt Weiss ein. Aber wir denken hier an das große Ganze und dafür sehen wir über solche Kleinigkeiten eben gerne hinweg. Selbst einige peinliche Wiedersehen wie zwischen Tyrion, Shae und Tywin Lannister lösen sich deswegen schnell in allgemeines Wohlgefallen auf.

Und wer landet jetzt zum Schluss auf dem Eisernen Thron? Bei der Frage haben wir fast am längsten mit uns gerungen, gibt Weiss zu. Einschmelzen und eine Demokratie gründen standen zur Option. Am Ende haben wir uns aber dafür entschieden, einfach für jedes Haus einen Eisernen Thron zu basteln und im Thronsaal aufzustellen. Der ist dann zwar am Ende etwas voll, aber wie gesagt: Es geht hier um das große Ganze. Auf die inzestuöse Beziehung zwischen Daenerys und Jon Snow angesprochen, meinten die Macher lediglich: Jon weiß gar nichts und das bleibt auch so.

Read more on Source