Pfandflaschen für die Rente: Wie diese Flaschensammlerin mit viel Arbeit und wenigen Euro ihr Auskommen sichert

0
202

Sabine Lorenz hat Glück: Sie wohnt bereits seit 30 Jahren in ihrer günstigen Mietwohnung im Leipziger Stadtteil Plagwitz. Ansonsten bliebe der 61-Jährigen noch weniger Geld zum Leben. 530 Euro EU-Rente und 200 Euro Stütze – mehr hat die ehemalige Arbeiterin einer Spinnerei nicht. Dafür aber allerhand Katzenbilder, Ziersträußchen, Duftkerzen und anderen Nippes: Sachen, die sie liebt und auf die sie stolz ist. Die leidenschaftliche Sammlerin sorgt seit sieben Jahren mit ihrem Hobby auch für ihr Auskommen. Sabine Lorenz sucht die Leipziger Innenstadt regelmäßig nach Pfandflaschen ab. Mit dem Erlös kann sie sich hier und da etwas kaufen und ihre liebe Katze versorgen, wie auch vier Straßenkatzen, um die sie sich kümmert. “Ich bin bescheiden geblieben. Man muss eben bodenständig sein, dann reicht das Geld”, so die Rentnerin.

stern TV hat Sabine Lorenz bei ihrer mühsamen Flaschensammlerei begleitet. Am meisten gefalle ihr daran, dass sie auch mal mit Menschen reden könnte. “Wenn man freundlich ist, schenken einem die meisten eine Flasche”, sagt sie. “Aber es ist mühsam, meist bekomme ich nur 8 Cent pro Flasche. Mehr als zwei-drei Euro pro Tag sind im Winter eher selten.” Zudem sind weggeworfene Pfandflaschen mittlerweile allerorts ein umkämpftes Gut, weshalb sie sich zuweilen sogar gegen die “Kokurrenz” zur Wehr setzen müsse. Sabine Lorenz war schon als Kind auf sich allein gestellt. Sie kennt weder Eltern noch Geschwister, wuchs in verschiedenen Heimen auf und hatte kaum Unterstützung. Nach der DDR kam für sie die Arbeitslosigkeit – und damit nur eine kleine Rente heraus. Die 61-Jährige war nie verheiratet, hat keine Kinder und keine anderen Angehörigen mehr. Und wie sie selbst sagt, hat sie die Grenzen Leipzigs in ihrem Leben nie verlassen, war nie vereist. Urlaub könne sie sich schlicht nicht leisten, außerdem möchte sie das auch nicht, weil sie ihre Katze nicht allein lassen mag. Die Reise nach Köln zu stern TV war für Sabine Lorenz die erste Abenteuerreise ihres Lebens!

stern TV Joey sammelt Flaschen

Joey Kelly sammelt für den guten Zweck

“Mir war es wichtig, mal einen Eindruck zu bekommen, wie es Menschen ergeht, die nicht genug zum Leben haben und auf Flaschensammeln angewiesen sind”, sagt Joey Kelly. Für stern TV hat sich der Extremsportler, der kaum eine Herausforderung ausschlägt, selbst auf die Suche nach Pfandflaschen gemacht – im hart umkämpften Köln. Ein Mülleimer-Marathon, bei dem auch der Rivalität zu spüren bekam. Auch er war erfolgreicher, als er begann direkt zu fragen, sagt er: “Allerdings bekommt man einen Einblick, wie viel Überwindung es kostet, Menschen anzusprechen.” Am besten lief es für Kelly noch bei einem Getränkemarkt, dort bekam er eine ganze Tüte Leergut geschenkt. An drei Tagen und Abenden klapperte er Mülleimer quer durch die Stadt ab: am Dom, im Hauptbahnhof, in Hinterhöfen, auf Plätzen, an den Rheinterrassen, Joey Kelly ging an Konzertveranstaltungsplätze und zu Sportveranstaltungen. Und auch dort wurde er immer wieder in seine Schranken gewiesen, die Areale waren unter den Flaschensammlern längst aufgeteilt. Doch trotz harter Rückschläge – einmal wurde ihm seine gesammelten Pfandflaschen einfach geklaut – hatte Kelly ein wenig Erfolg. Und ist um eine (verzichtbare) Erfahrung reicher. “Ich habe hier richtig Demut kennengelernt. Das ist ein wirklich harter und anstrengender Job.”

“Live bei stern TV zeigte sich dann, wie viel an Flaschenpfand zusammengekommen ist: knapp 64 Euro – in drei Tagen gesammelt für Sabine Lorenz. stern TV hat aufgerundet auf 120. Für die Rentnerin zu Weihnachten.

Pfand spenden

Read more on Source