Bamberg kassiert historische Derby-Pleite

0
168

Serienmeister Brose Bamberg hat das Verfolgerduell in der Basketball-Bundesliga (LIVE im TV auf SPORT1) verloren und ist damit auf den fünften Platz zurückgefallen.

Der Titelverteidiger unterlag am Dienstag bei medi Bayreuth 75:85 (36:38). Die MHP Riesen Ludwigsburg wahrten dagegen mit einem 87:79 (53:40)-Sieg bei den EWE Baskets Oldenburg den Anschluss an die Tabellenspitze.

Bayreuth rückte durch den ersten Derby-Sieg gegen Bamberg seit Februar 1998 auf Platz vier der Tabelle vor und überholte mit 22:10 Punkten den Meister (20:12).

Nationalspieler Doreth bleibt Bayreuther

Grund zur Freude haben die Bayreuther auch angesichts der Vertragsverlängerung von Kapitän Bastian Doreth. Der 28-Jährige dehnte seinen Kontrakt um drei Jahre bis zur Saison 2020/21 aus. Das gab der Tabellendritte nach Spielende bekannt.

Ludwigsburg (24:6) ist nach dem Sieg bei Vizemeister EWE Baskets Oldenburg neuer Zweiter vor Alba Berlin (24:8). Souveräner Spitzenreiter ist Bayern München (30:2) (DATENCENTER: Die Tabelle)

Aufseiten der Bayreuther überzeugte der US-Amerikaner Gabe York als bester Werfer des Spiels mit 23 Punkten.

In Oldenburg übernahmen die Gäste aus Ludwigsburg kurz vor Ende des ersten Viertels die Führung und gaben diese bis zur Schlusssirene nicht mehr ab. Thomas Walkup (USA) führte Ludwigsburg mit 22 Zählern zum Sieg. 

Die Spiele im Stenogramm:

medi Bayreuth – Brose Bamberg 85:75 (38:36)
Beste Werfer: York (23), Cox (14), Brooks (11), Robinson (10), Marei (10) für Bayreuth – Hickman (13), Hackett (12), Wright (11), Musli (10) für Bamberg
Zuschauer: 3300

EWE Baskets Oldenburg – MHP Riesen Ludwigsburg 79:87 (40:53)
Beste Werfer: Massenat (17), Mcconnell (17), Mahalbasic (15), Schwethelm (13) für Oldenburg – Walkup (22), Thiemann (15), Peter-McNeilly (13), Evans (12), Johnson (11) für Ludwigsburg
Zuschauer: 5633

Read more on Source