Gesichtserkennung und Privatsphäre sind kein Widerspruch – sagt Apple