Drama um Siegemund! French-Open-Aus besiegelt

0
454

Laura Siegemund hat sich beim WTA-Turnier in Nürnberg wohl eine schwere Verletzung am rechten Knie zugezogen.

Die Stuttgart-Siegerin stürzte im Achtelfinale gegen die Tschechin Barbora Krejickova und musste beim Stand von 6:4, 5:5 aufgeben. Die 29-Jährige wurde unter Tränen und mit einer Bandage auf einer Trage vom Platz getragen. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, ein Start bei den am Sonntag beginnenden French Open ist jedoch schon jetzt ausgeschlossen. 

Rittner bestätigt Paris-Aus

“Sie wird Paris nicht spielen können”, sagte Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner der dpa. Alles deute auf eine lange Tennispause hin: “Es hat geknackt, sie hat Schmerzen.” Rittner hält auch einen Kreuzbandriss für möglich. 

Tatjana Maria (Bad Saulgau) schied ebenfalls in der Runde der letzten 16 aus. Die 29 Jahre alte Wildcard-Starterin unterlag der an Nummer sieben gesetzten Kasachin Jaroslawa Schwedowa mit 2:6, 4:6.

Annika Beck (Bonn) scheiterte mit 5:7, 2:6 an der topgesetzten Titelverteidigerin Kiki Bertens (Niederlande). 

“In der Form ihres Lebens”

Siegemund verletzte sich unglücklich bei einem Ballwechsel, als sie bei einem Ausfallschritt mit dem Knie wegknickte und laut aufschrie. 

“Laura war in der Form ihres Lebens”, sagte Bundestrainerin Barbara Rittner, “ich hatte ihr auch in Paris einiges zugetraut. Jetzt müssen wir erst einmal abwarten, was genau passiert ist.”

Krejickova trifft im Viertelfinale entweder auf Carina Witthöft die Julia Görges im Kaumpf um das Viertelfinale ausschaltete.

Read more on Source