„Star Wars 8“: Diesen Einfluss hat der Tod von Carrie Fisher auf den fertigen Film

0
320
Über die Zukunft von Leia im Star Wars-Universum wurde entschieden. © Disney

Wie wir bereits berichteten, hat Carrie Fisher ihre Dreharbeiten zu Star Wars 8 bereits abgeschlossen, sodass wir mit Sicherheit noch einmal in den Genuss kommen werden, Prinzessin Leia auf der Leinwand zu erleben. Ab dem 14. Dezember 2017 werden wir die Gelegenheit bekommen, uns von  Carrie Fisher im Kino zu verabschieden, denn Star Wars 8 wird das filmische Vermächtnis der ikonischen Schauspielerin. Jetzt hat Disney-CEO Bob Iger via Variety bekannt gegeben, wie sich der Tod seines Stars auf den Film auswirken wird.

Mehr als nur Prinzessin Leia: Wir nehmen Abschied von Carrie Fisher

Keine digital nachbearbeitete Leia: Star Wars 8 bleibt unverändert

In Star Wars 7: Das Erwachen der Macht sahen wir sie als General Leia und auch in Star Wars 8 wird Carrie Fisher noch einmal zu sehen sein. Im neunten Teil müsste sie dann allerdings mit moderner Tricktechnik künstlich hineinmontiert werden. Doch das wird definitiv nicht passieren. Bon Iger schloss nun diese Option ebenso kategorisch aus wie eine nachbearbeitung von Carrie Fishers Szenen in Star Wars 8.Wir werden den Film also so zu sehen bekommen, wie er ursprünglich gedreht wurde und an General Leias Auftritt wird nichts geändert. Klare Worte!

Im Dezember dieses Jahres ist es soweit und wir werden uns von General Leia alias Carrie Fisher auf der Leinwand verabschieden können. Nach Star Wars: Episode 8 The Last Jedi bekommen wir es dann im nächsten Jahr mit einem Solo-Film über Han Solo zu tun, der zum zweiten Mal nach Rogue One: A Star Wars Story  eine Geschichte abseits der legendären Haupt-Reihe erzählen wird.

Read more on Source