Petkovic streicht nach Hängepartie die Segel

0
40

Andrea Petkovic ist in der ersten Runde der US Open in New York ausgeschieden. Die Weltranglisten-93. aus Darmstadt unterlag der im Ranking um zwei Positionen besser platzierten Jennifer Brady (USA) in 2:13 Stunden mit 4:6, 6:3, 1:6. 

“Das war ein Match der vergebenen Chancen für mich. Der dritte Satz war wie verhext”, sagte Petkovic, die nur drei von 13 Breakchancen nutzen konnten.

Optimistisch für die Zukunft

Mit Blick in die Zukunft gab sich die Flushing-Meadows-Viertelfinalistin von 2011, die Anfang September 30 Jahre alt wird, trotzdem zuversichtlich: “Es sind jetzt ein paar Jahre, in denen es nicht so läuft, aber ich glaube noch an mich”, betonte Petkovic: “Da muss man durch. Und ich habe noch Lust, da durchzugehen.”

Das Match war am Dienstag wegen Regens beim Stand von 4:3 für Petkovic im zweiten Satz auf Mittwoch verschoben worden.

Die Hessin startete bei der Fortsetzung konzentriert, nahm Brady gleich den Aufschlag ab und holte sich Durchgang zwei. Im entscheidenden Satz allerdings steigerte sich die Amerikanerin und ging schnell mit 3:0 in Führung. Kurz danach vergab Petkovic, Flushing-Meadows-Viertelfinalistin von 2011, drei Breakbälle und erholte sich davon nicht mehr.

Petkovic hatte nach einigen Rückschlägen Anfang August mit dem Halbfinal-Einzug in Washington ein Ausrufezeichen gesetzt. Dort hatte sie sich erst ihrer Fed-Cup-Kollegin Görges geschlagen geben müssen.

Maria eilt in zweite Runde

Tatjana Maria steht dagegen zum zweiten Mal nach 2012 in der zweiten Runde der US Open. Die Weltranglisten-61. meisterte ihre Pflichtaufgabe beim 6:1, 6:1 gegen Wildcard-Inhaberin Ashley Kratzer (USA) souverän.

Nächste Gegnerin der 30-jährigen Maria ist bereits am Donnerstag die an Position 15 gesetzte Lokalmatadorin Madison Keys (USA).

Read more on Source