Davies siegt drei Wochen nach Horrorsturz

0
22

Chaz Davies hat nur drei Wochen nach seinem Horrorsturz in der Superbike-WM den ersten Lauf in Laguna Seca/USA gewonnen. Der britische Motorrad-Pilot ließ Titelverteidiger Jonathan Rea und Tom Sykes hinter sich, Stefan Bradl wurde Elfter.

Davies war am 17. Juni in der letzten Runde des ersten Rennens von Misano/Italien als Führender gestürzt und von Rea (Großbritannien/Kawasaki) überrollt worden. Dabei brach sich Davies einen Wirbelfortsatz. Ursprünglich war eine monatelange Pause befürchtet worden.

Durch das schnelle Comeback hat Davies nur ein einziges Rennen verpasst. In der Gesamtwertung liegt der 30-Jährige nach wie vor auf dem dritten Rang (Ducati/210) hinter Rea (316) und Sykes (Kawasaki/262).

Bradl war als 17. ins Rennen gegangen. “Obwohl ich am Start schlecht wegkam, bin ich mit dem heutigen Rennen wirklich zufrieden. Ab Halbzeit hatte ich seit langem wieder Spaß beim Fahren”, so der 27-Jährige aus Zahling, der in der Gesamtwertung den zwölften Platz belegt (59).

Read more on Source