LIVE auf SPORT1: Benzings Rückkehr gegen Bamberg

0
50

Es ist wieder soweit! Am Freitagabend geht die Basketball-Bundesliga (BBL) in die nächste Runde. SPORT1 zeigt die Partie zwischen s.Oliver Würzburg und dem amtierenden deutschen Meister Brose Bamberg am Freitag ab 20.30 Uhr LIVE im TV. Außerdem gibt es alle weiteren Spiele im LIVETICKER. 

Die Würzburger haben kurz vor Saisonbeginn einen Königstransfer getätigt. Nationalspieler Robin Benzing wechselte für drei Jahre zu den Unterfranken.

Der 28-Jährige kehrt damit in die Bundesliga zurück, nachdem er zwei Jahre beim spanischen Erstligisten CAI Zaragoza gespielt hatte. Zuvor war Benzing von 2011 bis 2015 beim FC Bayern München aktiv gewesen.

Ludwigsburg und Bonn starten später

Am Freitag- und Samstagabend starten insgesamt 16 Teams in die neue Spielzeit. Für die Champions-League-Teilnehmer MHP Riesen Ludwigsburg und Telekom Baskets Bonn verzögert sich der Auftakt. (SERVICE: Der BBL-Spielplan)

Für die Riesen geht es erst am 5. Oktober los. Die erste Partie der Telekom Baskets Bonn ist für den 4. Oktober terminiert. Grund für den verspäteten Start der beiden Bundesligisten sind die Qualifikationsrunden für das internationale Geschäft. 

Die Aufsteiger

Zu den 16 BBL-Teams gehören auch die beiden Aufsteiger Mitteldeutscher BC und die Oettinger Rockets. Während es für den MiBC die direkte Rückkehr in die BBL ist, ist es für Gotha das Debüt im deutschen Oberhaus. 

Am Samstag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) kommt es direkt zur Neuauflage des Finals der vergangenen Zweitliga-Saison. Damals setzte sich das Team aus Sachsen-Anhalt in der Best-of-Three-Serie mit 2:0 durch. Zwar konnte sich Gotha dennoch über den Aufstieg freuen, Revanche möchten sie für die Niederlagen aber mit Sicherheit.

Die Titel-Favoriten

Auch in diesem Jahr ist der größte Favorit Brose Bamberg. In der vergangenen Saison feierte die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri den dritten Titelerfolg in Serie. Es war insgesamt die neunte Meisterschaft für die Oberfranken. Dass der amtierende Meister jedoch nicht unschlagbar ist, bewies der FC Bayern am vergangenen Sonntag und besiegte den amtierenden Meister im letzten Testspiel vor dem Saisonstart.

Mit 71:58 entschieden die Bayern das Duell gegen Bamberg deutlich für sich und unterstrichen ihre Titel-Ambitionen. Zudem müssen die Bamberger in der neuen Saison auf einen ihrer größten Leistungsträger der vergangenen Saison verzichten: Daniel Theis wechselte im Sommer in die NBA zu den Boston Celtics.

Ob das dritte große B, nämlich Berlin, dieses Jahr oben mitmischen kann, ist fraglich. In den vergangenen Spielzeiten spielten die Hauptstädter eine immer kleinere Rolle. Vergangene Saison schied der achtmalige Gewinner der BBL bereits in der ersten Runde gegen Bayern mit 1:3 aus. Allerdings steht mit dem neuen Trainer Aito Garcia Renenses ein Neuanfang bevor.

Ratiopharm Ulm schaffte es 2015/16 bis ins Playoff-Finale gegen Bamberg. Die Titelchancen stehen für den Underdog in diesem Jahr aber eher gering, denn die Donaustädter mussten einige Abgänge verkraften. Gegen ALBA Berlin (Samstag ab 18 Uhr im LIVETICKER) wartet auf die Ulmer gleich zum Auftakt ein starker Gegner.

Read more on Source