Würzburg nennt Bauermann-Nachfolger

0
14

Denis Wucherer wird zur kommenden Saison Cheftrainer beim Basketball-Bundesligisten s.Oliver Würzburg. Der frühere Nationalspieler folgt bei den Franken auf den ehemaligen Bundestrainer Dirk Bauermann, der seinen Vertrag aufgelöst hat und nach China geht.

Wucherer war bis zuletzt Chefcoach beim Zweitligisten RheinStars Köln, entschied sich nach dem verpassten Aufstieg aber zum Wechsel nach Würzburg. Der 45-Jährige hat dort 2001 für kurze Zeit gespielt. Wucherer war beim Nationalteam und bei Bayern München Assistent seines Vorgängers Bauermann.

“Wir wollen mit guter Teamchemie, Leidenschaft und viel Aggressivität in der Verteidigung spielen. Wenn uns das gelingt, sind die Playoffs ein realistisches Ziel”, sagte Wucherer. Dieses Ziel hatte Würzburg in der laufenden Spielzeit als Neunter knapp verpasst. 

Wucherer bereits Coach in Giessen

Der 123-malige Nationalspieler Wucherer, unter Bauermann Silbermedaillengewinner bei der EM 2005, war in der Bundesliga bis zum Ende der Saison 2016/17 Trainer der Giessen 46ers. Danach erfolgte der Wechsel nach Köln. Sein Vertrag bei den RheinStars hätte sich im Falle des Aufstiegs automatisch um zwei weitere Jahre verlängert.

Bauermann (60) hatte Ende März bekannt gegeben, dass er seinen Vertrag in Würzburg nicht erfüllt. “Ich habe dadurch die Möglichkeit, im Alter von 60 Jahren noch einmal etwas völlig Neues zu erleben. Ich kann mich einer komplett neuen Herausforderung in einer der interessantesten Kulturen der Welt, China, stellen”, schrieb Bauermann später in einem offenen Brief: “Dass auch finanzielle Gründe eine gewisse Rolle gespielt haben, will ich ehrlicherweise nicht verschweigen.”

Read more on Source