Bamberg und Berlin stolpern – Bayern souverän

0
34

Tabellenführer Bayern München hat in der Basketball-Bundesliga seinen Vorsprung auf Verfolger Alba Berlin ausgebaut.

Die Münchner gewannen am 13. Spieltag bei Aufsteiger Rockets Gotha problemlos 98:59 (44:32). Aufgrund der 84:90 (32:46)-Niederlage von Berlin bei den Skyliners Frankfurt hat das Team von Trainer Sasa Djordjevic nun sechs Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierten Hauptstädter (DATENCENTER: Die Tabelle).

Auch Titelverteidiger Brose Bamberg schwächelte und unterlag bei EWE Baskets Oldenburg 74:81 (43:44).

Bamberg fiel durch die fünfte Niederlage wieder hinter das punktgleiche medi Bayreuth (jeweils 18) auf Platz fünf zurück. Die Münchner führte Small Forward Reggie Redding mit 15 Punkten zum zehnten Sieg in Serie.

Zweites Viertel wird ALBA zum Verhängnis

Berlin verspielte aufgrund eines schwachen zweiten Viertels (10:25) ein besseres Ergebnis gegen die Skyliners und kassierte die vierte Niederlage. Frankfurts Tai Webster (29) und Albas Luke Sikma (20) waren die besten Schützen der Partie.

Für die Meister-Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri waren die 15 Zähler von Dorell Wright zu wenig. Oldenburgs Small Forward Rickey Paulding führte mit starken 28 Punkten sein Team in einer starken zweiten Halbzeit zum Sieg.

Die Spiele im Stenogramm:

Fraport Skyliners – Alba Berlin 90:84 (46:32)
Beste Werfer: Webster (29), English (17), Robertson (11) für Frankfurt – Sikma (20), Grigonis (17), Butterfield (13) für Berlin
Zuschauer: 4860

Oettinger Rockets Erfurt – Bayern München 59:98 (32:44)
Beste Werfer: Obasohan (16), Richter (12) für Erfurt – Redding (15), Djedovic (14), Barthel (13), Zirbes (13), Macvan (13), Booker (10) für München
Zuschauer: 3443

EWE Baskets Oldenburg – Brose Bamberg 81:74 (44:43)
Beste Werfer: Paulding (28), Mahalbasic (14), McConnell (11) für Oldenburg – Wright (15), Lo (14), Musli (13) für Bamberg
Zuschauer: 6000

Science City Jena – Walter Tigers Tübingen 74:69 (38:26)
Beste Werfer: Allen (15), Spearman (13) für Jena – Upshaw (16), Stewart (14), Brooks (10) für Tübingen
Zuschauer: 2340

Read more on Source