Sieg im Topspiel: Bayern stürmen Tabellenspitze

0
26

Der FC Bayern München hat das Spitzenspiel der Basketball-Bundesliga mit 80:70 (45:43) gegen ALBA Berlin gewonnen. Die Münchner übernehmen dadurch mit 14:2 Zählern die Tabellenführung vor den  Albatrossen aus Berlin.

München startete besser in das Duell der zwei besten Teams der BBL. Mit der starken Defensive der Bayern kamen die Tabellenführer aus Berlin vom Tip-Off an nicht zurecht. Auch punkteten die Bayern ausgeglichener im ersten Viertel (Die Ergebnisse der BBL).

Eine zwischenzeitliche Zehn-Punkte Führung der Bayern beim 24:14 (11. Minute) brachte die Albatrosse aber nicht aus der Fassung. Ohne eine Auszeit von ALBA-Trainer Aíto García Reneses kämpften sich die Berliner angeführt vom starken Backup Joshiko Saibou zurück ins Spiel.

Danach sah das Berliner Publikum ein spannendes, ausgeglichenes Spitzenspiel. Zur Halbzeit führte ALBA mit 45:43 (Die BBL-Tabelle).

Cunningham-K.O. lässt Bayern aufwachen

Das dritte Viertel gestaltete sich lange sehr ausgeglichen. Nachdem Bayerns bis dahin bester Scorer Jared Cunningham nach einem bösen Zusammenstoß aber benommen auf die Bank geführt werden muss, gelang dem FCB ein 14-Punkte-Run zum 66:53 (31.).

Diese Führung ließen sich Münchner bis zum Ende nicht mehr nehmen und siegten mit 80:70. Bester Scorer der Partie war der Berliner Peyton Siva mit 21 Punkten. Bei den Bayern, die die Scoring-Last auf viele Schultern verteilten, war Nihad Djedovic der erfolgreichste Punktesammler mit 14 Punkten. 

Aber auch Cunningham sammelte bis zu seiner Verletzungs-bedingten Auswechslung genau wie Reggie Redding zwölf Zähler.

Ludwigsburg baut Serie aus

Die MHP Riesen Ludwigsburg hatten gegen Aufsteiger Rockets Erfurt keinerlei Probleme, fuhren beim deutlichen 94:54 (57:26)-Erfolg ihren vierten Sieg in Serie ein und rückten in der Tabelle dadurch mit 12:2 Punkten auf Rang drei.

Die Frankfurt Skyliners setzten sich mit 93:82 (52:42) gegen EWE Baskets Oldenburg durch. medi Bayreuth besiegte die Eisbären Bremerhaven nach Verlängerung 103:99 (48:51).

Bereits am Samstag hatte Bamberg wieder in die Spur gefunden. Die mit drei Niederlagen aus den ersten sechs Spielen gestarteten Franken gewannen deutlich mit 94:68 bei den Basketball Löwen Braunschweig und haben nun 8:6 Punkte.

Die BBL-Partien am Sonntag im Überblick:

Alba Berlin – Bayern München 70:80 (45:43)
Beste Werfer: Siva (21), Butterfield (12), Grigonis (11) für Berlin – Djedovic (14), Cunningham (12), Redding (12), Hobbs (10), Macvan (10) für München
Zuschauer: 13.566

Eisbären Bremerhaven – medi Bayreuth 99:103 (86:86, 51:46) n.V.
Beste Werfer: Hulls (21), Berhanmeskel (20), Baptiste (13), Kessens (11) für Bremerhaven – Robinson (23), York (21), Brooks (17), Seiferth (17), Linhart (11) für Bayreuth
Zuschauer: 2085

Fraport Skyliners – EWE Baskets Oldenburg 93:82 (52:42)
Beste Werfer: Webster (31), Scrubb (22), Wohlfarth-Bottermann (17), Huff (12) für Frankfurt – McConnell (18), Allen (16), Mahalbasic (15) für Oldenburg
Zuschauer: 4820

MHP Riesen Ludwigsburg – Oettinger Rockets Erfurt 94:54 (57:26)
Beste Werfer: Koch (22), Cook (18), Evans (10) für Ludwigsburg – Obasohan (17), Mitchell (10) für Erfurt
Zuschauer: 3629

Read more on Source