Niederländer übernimmt deutsche Frauen

0
59

Henk Groener (57) wird ab 2018 Bundestrainer der deutschen Handball-Frauen. Der Niederländer tritt zum Jahreswechsel die Nachfolge von Michael Biegler an und soll die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) zunächst bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio betreuen. Dies teilte der DHB am Mittwoch mit.

“Mit Henk Groener haben wir einen herausragenden Bundestrainer für unsere Frauen-Nationalmannschaft verpflichtet. Damit stellen wir über die WM 2017 hinaus Kontinuität auf internationalem Top-Niveau sicher”, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

Biegler wechselt in die Bundesliga

Biegler hört nach der WM im eigenen Land (1. bis 17. November) auf eigenen Wunsch auf und arbeitet ab dem 1. Januar 2018 für den Männer-Bundesligisten SC DHfK Leipzig.

Der frühere Nationalspieler Groener hatte von 2009 bis 2016 die niederländischen Handball-Frauen betreut und sie sukzessive in die Weltspitze geführt. Sowohl bei der Weltmeisterschaft 2015 als auch bei der Europameisterschaft 2016 schaffte das niederländische Team den Sprung ins Endspiel.

Die beiden Silbermedaillen waren die einzigen Podiumsplätze in der Geschichte des niederländischen Handballs. Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro erreichten die Niederlande den vierten Platz.

“Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Herausforderung, die Entwicklung der deutschen Frauen-Nationalmannschaft und damit die Arbeit von Michael Biegler und Wolfgang Sommerfeld ab dem 1. Januar 2018 fortsetzen zu dürfen”, sagte Groener, der selbst 208 Länderspiele für die Niederlande bestritt.

Groener verfügt auch über umfangreiche Erfahrungen im Männer-Handball, unter anderem als langjähriger Trainer des TV Emsdetten (2. Liga) und der niederländischen Nationalmannschaft.

Read more on Source