Growbed: Pflegeleichter Garten für Balkon und Terrasse

0
14

Ein Garten bedeutet viel Arbeit und gute Pflege, dieser bietet seinem Instandhalter im Gegenzug jedoch ein grünes Plätzchen zum Erholen und Entspannen an. Gerade in der Stadt scheint dieses Idyll unmöglich zu sein. Wer jedoch einen Balkon oder eine Terrasse besitzt, kann nun auch dieses Fleckchen annähernd in einen Garten verwandeln. Wie man dies dank Growbed hinbekommt, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Growbed Elemente

Einen kleinen Zuchtgarten auf dem Balkon oder der Terrasse zu etablieren scheint meist eine Mammutaufgabe zu sein. In den kleinen Töpfen gedeihen oft nicht einmal die einfachsten Kräuter, so wie man sich das wünscht. Von einer üppigen Gemüseernte kann man in einem solchen Fall also nur träumen. Mit Growbed soll dieser Traum wahr werden und das Gärtnern wird direkt in die Innenstadt gebracht.

Growbed: Reiche Ernte auch im eigenen Stadtgarten

Das Prinzip des Growbed ist denkbar einfach. Mittels eines Steckprinzips wird das gelieferte Zubehör in unter einen halben Stunde ohne jegliches Werkzeug in ein Stadtgarten verwandelt. An das Außengestänge werden die Wände aus Geotextil eingehängt, der Boden wird mit einem Stecksystem ausgelegt, welches das Wasserreservoir beinhaltet. In einer Ecke wird dann das damit verbundene Wasserrohr für die Versorgung der Pflanzen eingesteckt – fertig!

Die platzsparende Form des Growbed kann perfekt auf jedem Balkon Platz finden und ist mit weiteren Elementen jederzeit erweiterbar. Jetzt ist der Kreativität keine Grenze gesetzt und das Growbed kann mit Erde und den gewünschten Samen und/oder Pflanzen befüllt werden. Der Hersteller verspricht dabei bis zu 50% mehr Ertrag bei der Ernte im Growbed gegenüber dem Anbau im herkömmlichen Garten. Dies führt auf das innovative Wasserversorgungssystem zurück.

Growbed

Die Bewässerung findet über das eingelassene Befüllungsrohr in der Ecke des Growbed statt. Das untenliegende Wasserversorgungssystem wird dadurch befüllt und die Pflanzen können sich anschließend selbstständig das Wasser aus dem Reservoir entziehen. Bis zu drei Wochen können die Pflanzen dann ohne erneute Bewässerung auskommen – perfekt um beruhigt auch mal in den Urlaub zu fahren und die Nachbarn nicht ums Gießen bitten zu müssen.

Ökologische Nutzung des Regenwassers

Da das Wasser aus dem Reservoir nicht verdampfen oder gar versickern kann, wird hier auch noch Wasser gespart und das sogar bis zu 80% gegenüber einem Gemüsebeet im Garten. Die seitlichen Öffnungen in der Außenfolie dienen als Belüftung für das Wurzelsystem der Pflanzen, dies führt weiterhin zu einem besseren Ertrag als im Garten. Auch das Regenwasser wird genutzt, denn das durch die Pflanzen nicht aufgenommene Wasser sickert durch die Erde in das Wasserreservoir und wird dort für die weitere Versorgung gespeichert. Ist der Tank voll, so kann sich dieser durch ein kleines Ventil an der Seite vor Überfüllung schützen.

Growbed ist ein gut durchdachtes System um auch Stadtmenschen das Gärtnern zu ermöglichen. Das innovative Bewässerungssystem hilft dabei nicht nur den Pflanzen, sondern macht diese für den Besitzer auch noch pflegeleicht. Dass dieses System bereits großen Anklang findet, sieht man anhand der im April 2015 sehr erfolgreich finanzierten Indiegogo-Kampagne. Nachstehend seht ihr das Video daraus und bekommt dort noch mehr Impressionen. Unter dem folgenden Link könnt ihr Growbed sogar schon in Deutschland bei Starterstore kaufen.


Growbed kaufen


Read more on Source