Rückschlag für EM-Viertelfinalist Island

0
48

Islands Nationalmannschaft hat auf dem Weg zur ersten WM-Teilnahme einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Der EM-Viertelfinalist unterlag in Tampere gegen Finnland mit 0:1 (0:1) und könnte am Abend seinen zweiten Platz in der Gruppe I verlieren.

Der frühere Mönchengladbacher und Kaiserlauterer Alexander Ring besiegelte mit seinem Tor bereits in der achten Minute die zweite Niederlage der Isländer, die bei der EURO 2016 in Frankreich für Furore sorgten. Der Nürnberger Rurik Gislason sah 16 Minuten nach seiner Einwechslung die Gelb-Rote Karte (75.).

Gacinovic führt Serbien zum Sieg

In der Gruppe D führte Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Mijat Gacinovic Serbiens Nationalmannschaft zum vierten Sieg in der WM-Qualifikation geführt.

Der Tabellenführer gewann am Samstag gegen Schlusslicht Moldawien souverän mit 3:0 (2:0) und hat zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Irland (13), der in Georgien nur 1:1 (1:1) spielte.

Gacinovic (20.) brachte die Gastgeber in Belgrad auf Vorlage des Hamburgers Filip Kostic in Führung und legte kurz darauf das 2:0 für Aleksandar Kolarov (30.) auf. Aleksandar Mitrovic (81.) stellte den Endstand her.

Shane Duffy (4.) vom Premier-League-Aufsteiger Brighton and Hove Albion brachte die Iren früh in Führung. Die Gäste glichen durch Valeri Qasaischwili (34.) aus.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde 2018 in Russland, die acht besten Gruppenzweiten spielen in den Play-offs vier weitere WM-Plätze aus.

Read more on Source