Kohlschreiber profitiert von Murrays Absage

0
69

Philipp Kohlschreiber hat bei den US Open von der verletzungsbedingten Absage des Briten Andy Murray (Hüftblessur) profitiert und ist doch noch auf die Setzliste gerutscht.

Dies hat zur Folge, dass der 33-Jährige auch einen neuen Auftaktgegner erhielt und nun am Dienstag auf den Qualifikanten Tim Smyczek (USA) trifft. Ursprünglich hätte der nun an Position 32 gesetzte Kohlschreiber, der in Flushing Meadows bislang dreimal im Achtelfinale (2012 bis 2014) stand, gegen Benoit Paire aus Frankreich antreten sollen.

Beim vierten und letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gehen insgesamt 17 deutsche Profis an den Start – neun Frauen und acht Männer.

Titelverteidigerin Angelique Kerber ist nach einer bislang schwachen Saison nur an Position sechs gesetzt. Zum engsten Favoritenkreis zählt nach seinen jüngsten Turniersiegen in Washington und Montreal Alexander Zverev (Nr. 4).

Die deutschen Erstrunden-Partien im Überblick:

Herreneinzel:

Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4) – Darian King (Barbados)

Mischa Zverev (Hamburg/Nr. 23) – Thai-Son Kwiatkowski (USA)

Philipp Kohlschreiber (Augsburg) – Tim Smyczek (USA)  

Jan-Lennard Struff (Warstein) – Alexander Dolgopolow (Ukraine)

Florian Mayer (Bayreuth) – Rogerio Dutra Silva (Brasilien)

Dustin Brown (Winsen/Aller) – Thomaz Bellucci (Brasilien)

Maximilian Marterer (Nürnberg) – Donald Young (USA)

Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) – Nicolas Kicker (Argentinien)

Dameneinzel:

Angelique Kerber (TV/Kiel/Nr. 6) – Naomi Osaka (Japan)

Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 30) – Annika Beck (Bonn)

Mona Barthel (Neumünster) – Jekaterina Makarowa (Russland)

Carina Witthöft (Hamburg) – Anastasija Sevastova (Lettland/Nr. 16)

Tatjana Maria (Bad Saulgau) – Ashley Kratzer (USA)

Andrea Petkovic (Darmstadt) – Jennifer Brady (USA)

Sabine Lisicki (Berlin) – Zheng Shuai (China/Nr. 27)

Anna Zaja (Sigmaringen) – Jekaterina Alexandrowa (Russland)

Read more on Source