Heidel spottet:”RB braucht noch Jahrzehnte”

0
55

Schalke-Manager Christian Heidel hat gegen Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig gestichelt und sich zur Zukunft von Leon Goretzka und Max Meyer geäußert.

“Leipzig braucht noch Jahrzehnte, um die Emotionen, die einen Verein wie Schalke 04 ausmachen, aufzuholen”, sagte Heidel dem RedaktionsNetzwerk Deutschland und ergänzte: “Hier auf Schalke lebt und bangt die Region mit Schalke 04. Das aufzuholen wird bei RB ewig dauern. Da bringt es Leipzig auch nichts, Champions League zu spielen. Diese Liebe zum Verein entwickelt sich über Generationen.”

RB “ernstzunehmender Kandidat für den Titel”

Trotz dieser Kritik traut Heidel dem Vizemeister der abgelaufenen Saison viel zu: “RB Leipzig wird künftig um die Meisterschaft mitspielen. RB ist ein ernstzunehmender Kandidat für den Titel.”  Außerdem sei es denkbar, dass Leipzig oder Bayern künftig Spieler für 100 Millionen Euro kaufen, meint der Schalker Manager.

Im Kader der Königsblauen hat Heidel mit Meyer und Goretzka gleich zwei Kader-Baustellen im Mittelfeld. Beide Spieler bestreiten ihr letztes Vertragsjahr bei den Königsblauen  – allerdings mit unterschiedlicher Ausgangslage bei Heidel.

Zwei Möglichkeiten bei Meyer

Meyer erhält die sofortige Wechselfreigabe: Bei Max gibt es aktuell nicht die Möglichkeit, den Vertrag zu verlängern. Er muss jetzt entscheiden, ob er den Vertrag hier auf Schalke abspielt oder ob er wechselt. Es gibt diese beiden Möglichkeiten.”

Anders ist die Sachlage beim heiß umworbenen Goretzka: “Bei Leon weiß jeder, dass wir alles dafür tun werden, seinen Vertrag zu verlängern.”

Read more on Source