Neue Anschuldigungen gegen Venus Williams

0
59

Venus Williams droht nach ihrem Auto-Unfall mit Todesfolge angeblich doch eine Strafe.

Die englische Daily Mail will bewiesen haben, dass die 37-Jährige während ihres Crashs mit ihrem Handy am Ohr telefoniert habe. Dies sollen noch nicht veröffentlichte Aufnahmen beweisen.

Der Tennis-Star war am 9. Juni in einen Verkehrsunfall verwickelt, als ihr Geländewagen bei niedriger Geschwindigkeit mit einem anderen Auto kollidierte. Die Fahrerin Linda Barson (68) erlitt dabei leichte Blessuren, Ehemann Jerome (78) verstarb zwei Wochen danach wegen schwerer Kopfverletzungen im Krankenhaus.

Sollten die Behauptungen der englischen Zeitung stimmen, droht Williams doch noch eine Anklage. Die Polizei hatte Anfang Juli mitgeteilt, dass die ältere Schwester von Serena Williams beim Unfall keine Verkehrsregeln missachtet habe.

Die Finalistin von Wimbledon hat sich bereits gegen die Veröffentlichung der Aufnahmen ausgesprochen, ohne einen formalen Grund dafür zu nennen. Williams hat eine andere Meinung zur Rechtslage und erklärt, dass beide Passagiere des entgegenkommenden Autos nicht angeschnallt waren.

Die Strafanwaltschaft ermittelt nun, die Familie des Opfers will den neuen Vorwürfen gegen Williams in jedem Fall nachgehen.

Williams hatte nach ihrem Auftaktmatch in Wimbledon die Pressekonferenz unter Tränen verlassen und sich mehrfach bei Familie Barson entschuldigt.

Read more on Source