RhinoShield SolidSuit im Test: Handyhülle mit Marmor-Inlays

0
187

Hüllen oder Cases für mein Handy mochte ich nie. Meistens tragen diese zu dick auf und machen das Handy unnötig schwer und klobig. Trotzdem durfte mein iPhone während des Testzeitraums mit dem Solid Suit Marmor Finish Case von RhinoShield nun das erste Mal den Schutz eines normalen Cases genießen. Im Folgenden werde ich euch also von meinen Erfahrungen mit ebendiesem berichten. Vermag es das Case vielleicht sogar, meine Meinung bezüglich Hüllen zu ändern?

Rhinoshield SolidSuit 6

Bei dem im Case verarbeiteten „Marmor“ handelt es sich natürlich nicht um richtiges Marmor, sondern um normales Plastik im Marmor-Look. Das tut dem Design aber keinen Abbruch und ist meiner Meinung auch die sinnvollere Lösung, da das Case mit richtigem Marmor unzumutbar schwer werden würde. So haben RhinoShield hier die perfekte Lösung zwischen Design und Funktionalität gefunden, denn die Hülle ist weniger als 2 Millimeter breit bei einem Gewicht von weniger als 30 Gramm.

Herausstechendes Design gepaart mit überragender Schutzfunktion

Die RhinoShield SolidSuit wird in einer dem Preis entsprechend hochwertigen Verpackung geliefert. Durch das Sichtfenster kann man schon einen Blick auf das optische Highlight der Hülle, die Rückseite im Marmor-Look, werfen, bevor man mit dem Auspacken beginnt. Im Inneren befindet sich dann die Hülle selbst nebst Illustrationen, wie man diese am besten ans Handy anlegt und wieder entfernt. Sehr hilfreich! Zudem findet sich dort auch eine Abbildung, die bildlich darstellt, wie gut die Hülle das Handy schützen soll. Vor Stürzen von bis zu 3,3 Metern (das entspricht in etwa der Höhe eines Basketballkorbs oder knapp der Schulterhöhe eines Tyrannosaurus Rex, wie man gut an der Illustration erkennen kann) ist das Handy durch die Hülle geschützt. In Kombination mit einer RhinoShield Impact Protection Schutzfolie für den Bildschirm (auch auf den Fotos erkennbar) ist euer Handy damit perfekt vor jeglichen Stürzen geschützt.

Rhinoshield SolidSuit 1

Um diesen außergewöhnlich guten Schutz trotz geringer Größe und geringen Gewichts der Hülle zu erreichen, entwickelten RhinoShield ein Hybridmaterial, das an der Außenseite der Hülle hart ist, innen aber eine weiche Wabenstruktur besitzt, die das Handy vor starken Erschütterungen bewahrt. Dabei werden durch die Wabenstruktur kleine Luftkissen erschaffen, durch die Erschütterungen absorbiert und zudem gleichmäßig verteilt werden, so dass das Handy keinen Schaden nimmt. Die Ecken der Hülle sind sogar noch einmal extra verstärkt, um den wohl häufigsten Einschlagspunkt bei einem Sturz optimal zu schützen.

Nach dem Anlegen der Hülle bin ich erstmal erstaunt; trotz Hülle fühlt sich das Handy noch sehr gut an, der Größen- und Gewichtsunterschied ist bei weitem nicht so groß wie erwartet. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet und ich bin regelrecht von der Hülle begeistert. Vielleicht lässt sich meine Meinung bezüglich Cases doch ändern und mein Handy darf in Zukunft den Schutz eines Cases genießen!?

Rhinoshield SolidSuit 2

Rhinoshield SolidSuit 5

Ein hochwertiges Case mit kleinen Mängeln

Die Anschlüsse des Handys lassen sich trotz angelegter Hülle noch gut erreichen, nur die Mute-Wippe ist etwas schwerer zu betätigen, da sie relativ klein ist und so in der Vertiefung der Hülle verschwindet. Dadurch wird es etwas umständlicher, den Schalter umzustellen. In der Hosentasche oder sogar von außen durch die Hose, wie es davor möglich war, geht es jetzt auf keinen Fall mehr, man muss das Handy unweigerlich aus der Tasche herausholen. Dies könnte sich in manchen Situationen, in denen man das Handy mit einem unauffälligen Griff in die Hosentasche auf stumm schalten will, als unangenehm herausstellen. In solch einem Szenario muss man das Handy nun aus der Tasche befreien, um es auf lautlos zu schalten. Hier hätte man statt einer Aussparung für den Schalter die Hülle vielleicht besser so konstruiert, dass sie den Schalter überdeckt und dieser dann wie die anderen Tasten einfach durch die Hülle hindurch betätigt werden kann.

Der Lock-Button, sowie die Lautstärke-Tasten werden komplett von der Hülle bedeckt, können aber natürlich trotzdem normal bedient werden. Da die Hülle insgesamt relativ fest ist, lassen sich die Tasten jedoch merklich schwerer drücken. So misslang es mir anfangs häufig, auf gewohnte Weise mit einem gleichzeitigen Druck auf die Home- und die Lock-Taste einen Screenshot zu erstellen. Nach einigen Tagen hatte ich mich jedoch an die neuen Druckpunkte gewöhnt und mögliche Einschränkungen in der Bedienung gehörten der Vergangenheit an.

Rhinoshield SolidSuit 9

Mein Fazit: Ich bin überzeugt trotz einer Abneigung gegen Cases

Insgesamt war ich während des Testzeitraums überraschend zufrieden mit dem RhinoShield SolidSuit. Durch ihr einzigartiges Design wird die Hülle zum Blickfang und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit hatte ich mich an den etwas stärkeren Druckpunkt der Tasten gewöhnt. Der einzige Wermutstropfen bleibt die vor allem in der Hosentasche schlecht erreichbare Mute-Wippe, hier wird leider etwas Potenzial verschenkt. Ansonsten habe ich nichts zu bemängeln an dem Case, der Schutz vor Stürzen ist überragend trotz schmaler Maße. Auch wenn ich mit Hüllen für mein Handy noch nie viel anfangen konnte, wird RhinoShields SolidSuit nun vielleicht zum alltäglichen Begleiter für mich. Das Design kombiniert mit schlanken Maßen und sehr gutem Schutz vor Stürzen haben mich überzeugt.

Rhinoshield SolidSuit 4

Wer selbst Lust auf die schicke Hülle mit herausragendem Schutz für das Handy bekommen hat, kann diese für rund 35 Euro erwerben. Neben der von uns getesteten Variante im Marmordesign sind auch noch weitere Varianten mit gebürstetem Carbonfaser und gebürstetem Edelstahl zu haben. Bei der Marmor- und Carbonfaser-Version hat man sogar die Wahl zwischen den Farben Schwarz und Weiß für das Case. Verfügbar ist die Hülle für alle iPhones vom iPhone 6 bis zum 7 Plus.


RhinoShield SolidShuit kaufen


Rhinoshield SolidSuit 7

Rhinoshield SolidSuit 3

Read more on Source