Schweiz müht sich zum Arbeitssieg

0
49

Die Schweiz darf bei der Frauenfußball-EM in den Niederlanden auf den Einzug ins Viertelfinale hoffen.

Das Team der deutschen Trainerin Martina Voss-Tecklenburg erkämpfte im zweiten Gruppenspiel gegen Island nach Rückstand noch ein 2:1 (1:1) und feierte seinen ersten EM-Sieg.

Das punktlose Island steht in Gruppe C dagegen vor dem Aus.

Fanndis Fridriksdottir (33.) brachte die von mitgereisten Fans lautstark unterstützten Isländerinnen vor 5647 Zuschauern nach einem Konter in Führung. Lara Dickenmann (43.) vom VfL Wolfsburg glich kurz vor der Pause aus – mit dem ersten Torschuss für den EM-Debütanten.

Die Ex-Wolfsburgerin Ramona Bachmann (52.) drehte mit ihrem Treffer nach einer schönen Kombination die mit äußerst harten Bandagen geführte Partie.

Am späteren Samstag (20.45 Uhr) treffen in Utrecht ebenfalls in der Gruppe C Mitfavorit Frankreich und Österreich aufeinander. 

Beide Teams hatten zum Auftakt 1:0 gewonnen: Die Equipe Tricolore gegen Island, EM-Neuling Österreich im Alpen-Gipfel gegen die Schweiz.

Read more on Source