Melsungen schnappt sich Bad Boy Kühn

0
113

MT Melsungen hat einen wichtigen Transfer vollzogen und zur kommenden Saison Nationalspieler Julius Kühn (24) vom Ligakonkurrenten VfL Gummersbach verpflichtet. Das teilten beide Klubs am Mittwoch mit. Der linke Rückraumspieler erhält einen Dreijahresvertrag. In Gummersbach besaß Kühn noch einen bis 2018 gültigen Kontrakt.

“Diesen Transfer kann man getrost als Coup bezeichnen”, sagte MT-Vorstand Axel Geerken: “Es freut uns sehr, dass wir Julius Kühn schon ein Jahr früher als ursprünglich geplant bei uns begrüßen dürfen. Das ist nicht zuletzt dem Spieler selbst zu verdanken, der sich finanziell an den Ablösemodalitäten beteiligt.”

Kühn, der momentan noch aufgrund eines Innenbandanrisses im Knie ausfällt, war 2014 nach Gummersbach gewechselt. 2016 wurde er als Nachrücker im laufenden Turnier mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister und holte im August des Jahres in Rio Olympiabronze.

Gummersbach reagierte auf den Abgang mit der Verpflichtung des ukrainischen Nationalspielers Stanislaw Schukow (25), der von HK Motor Saporischschja kommt.

Read more on Source