Selbstzweifel durch Körperbild: Was haben diese Frauen alle gemeinsam?

0
204

Zu kurze Beine, der Po zu dick, die Nase zu lang, der Bauch nicht straff… “Ich kenne keine Frau, die davon nicht betroffen ist”, sagt auch Schauspielerin Nora Tschirner über das prekäre Körperbild, dem die meisten Frauen nacheifern.
INFO Embrace FilmTschirner hat den Dokumentarfilm “Embrace – Du bist schön” mitproduziert, weil sie das ‘Body Image’ kritisch sieht, dem sich Frauen weltweit unterwerfen: “Dieses Thema beschäftigt mich schon lange. Durch meine Arbeit, aber auch in meinem persönlichen Umfeld, habe ich seit Jahren besorgniserregende Entwicklungen beobachtet: einen zunehmenden Fokus auf Äußerlichkeiten und damit einhergehend Selbsthass, Depression, Verlust von Lebenszeit, Lebenslust und Kreativität”, so Tschirner.

Der Film “Embrace” erzählt die Geschichte der Australierin Taryn Brumfitt, die gelernt hat, ihren Körper zu lieben – auch wenn er nicht perfekt ist. Um der Frage, woher dieser Körperkult rührt, auf die Spur zu kommen und auch andere Frauen von der Liebe zu sich selbst und eigenen Makeln zu überzeugen, machte sich die Mutter von drei Kindern auf eine Reise um die Welt. Heraus kam eine beeindruckende Dokumentation.

Auch stern TV traf mehr als 40 ganz normale Frauen und sprach mit ihnen über das eigene Körpergefühl: Wie viele von ihnen sind mit ihrem Gewicht unzufrieden? Zeigen sie sich gerne im Bikini? Welche Körperstellen haben ihre persönliche Aufmerksamkeit – und warum überhaupt?

Live in der Sendung werden Nora Tschirner und die Australierin Taryn Brumfitt über das Ergebnis des stern TV-Experiments sprechen. Außerdem im Gespräch mit Steffen Hallaschka: Zuschauerin Nadine Szepaniak, die auf besondere Weise mit ihrem Körper hadert.

Read more on Source