Juventus fürchtet Barcas Heimstärke

0
19

Der FC Barcelona braucht im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League gegen Juventus Turin ein kleines Wunder, um das Halbfinale noch zu erreichen (Mi., 20.45 Uhr auf unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

In Turin waren die Katalanen chancenlos mit 0:3 untergegangen. 

Hoffnung gibt den Spaniern die Leistung im Achtelfinale, als die Mannschaft von Trainer Luis Enrique ein 0:4 im Hinspiel bei Paris Saint-Germain mit einem 6:1 im Rückspiel umgebogen hatte.

Neymar lobt Juventus Turin

Der brasilianische Nationalspieler Neymar glaubt an die Aufholjagd. „Wir können gegen jedes Team hinten liegen, aber in Barcelona ist es immer dasselbe: Wir können es schaffen“, sagte er  beim brasilianischen Fernsehsender Esporte Interactiv.

Der Barca-Stürmer weiß aber auch um die Stärken des Gegners. „Juventus ist ein großartiges Team, das sehr geordnet auftritt, so dass es schwer wird, das Ding noch zu drehen“, analysierte Neymar.

Insgesamt schätzt der Stürmer die Chancen des spanischen Tabellen-Zweiten auf ein Weiterkommen auf ein Prozent. „Die anderen 99 Prozent sind Arbeit, Glaube und, so Gott will, Tore. Sie werden kommen“, sagte der 25-Jährige.

Camp Nou als Vorteil für Barcelona

Auch für den deutschen Nationalspieler Sami Khedira ist der Einzug ins Halbfinale noch nicht sicher. Vor allem die Stimmung in Barcelonas Stadion macht ihm Sorgen.

„Ich kenne die Atmosphäre im Nou Camp sehr gut und jeder weiß, wozu die Mannschaft in der Lage ist, das haben sie auch gegen Paris gezeigt“, sagte der 30-Jährige: „Wir müssen auf jeden Fall darauf aus sein, auch in Barcelona wieder zu treffen.“ 

Read more on Source